Mercedes Händler beginnen das Jahr mit Rekordabsatz

Mercedes Vertragshändler bleiben auf dem Gas

Insgesamt verkaufte Mercedes-Benz weltweit 86.921 Pkw. Das toppte den bisherigen Bestwert aus dem Vorjahr um nochmals 5,1 Prozent.

Mercedes Händler beginnen das Jahr mit RekordabsatzWachstumstreiber Mercedes B-Klasse ©2012 Daimler AG

Ein neues Januar-Hoch erfuhr auch der Gesamtabsatz des Geschäftsfelds Mercedes-Benz Cars. Im letzten Monat wurden 94.526 Pkw (+5,8%) der Marken Mercedes-Benz, smart und Maybach an ihre neuen Besitzer ausgeliefert. Neben der B-Klasse geht der Automobilhersteller in 2012 von weiteren Aufschwung aus, unter anderem durch eine unverändert hohe Nachfrage im C-Klasse Segment, weitere Zuwächse bei den SUV sowie durch den Launch der neuen A-Klasse und des CLS Shooting Brake.

Mercedes Vertragshändler in ganz Amerika erfolgreich

Die US-amerikanischen Mercedes Händler verzeichneten einen Rekordabsatz im Januar. Mit 20.306 Verkäufen kamen sie auf ein Absatzplus von 23,8%. Über großen Zuwachs freute sich die Marke auch in Kanada. Nach dem Rekordabsatz im Gesamtjahr 2011 stellten die Mercedes Vertragshändler im abgelaufenen Monat mit 1.773 Auslieferungen (+26,5%) einen neuer Januar-Bestwert auf. Einen solchen feiert Mercedes-Benz auch in Mexiko (+22,4%) und der kompletten NAFTA-Region, wo der Absatz im Januar um 24,0% auf 22.660 Mercedes Pkw anstieg.

Deutsche Mercedes Händler dank B-Klasse im Höhenflug

Aber auch auf dem Heimatmarkt legten die Mercedes Vertragshändler einen Traumsart hin. Mit 12.627 verkauften Autos mit Stern und einem Absatzzuwachs von 14,0% hob Mercedes-Benz hierzulande wie bereits im Gesamtjahr 2011 seine Stellung als stärkste Premiummarke hervor. Gestützt wurde das Wachstum in besonderem Maße durch die hohe Nachfrage nach der neuen B-Klasse, die im Jänner die KBA-Tabelle in ihrer Klasse anführte. In Westeuropa (ohne Deutschland) übersteig der Absatz der Mercedes Händler mit 21.578 Verkäufen (+1,4%) das Vorjahresniveau.