Mercedes Händler setzen im Februar 104.968 Fahrzeuge ab

Mercedes Modelle fahren Absatzzuwachs von 16,5 Prozent ein

Mercedes-Benz hat im Februar 104.968 Fahrzeuge abgesetzt und damit ein Plus von 16,5 Prozent verzeichnet. Seit Jahresanfang wurden 215.753 Mercedes Modelle an Kunden ausgehändigt, ein Zuwachs von 16,6 Prozent.

Mercedes Händler setzen im Februar 104.968 Fahrzeuge abDer neue Mercedes GLA ©2014 Daimler AG

„Wir halten das hohe Tempo der Vormonate – mit einem zweistelligen Absatzplus und Wachstum in allen Regionen“, teilte Ola Källenius mit, Mitglied des Bereichsvorstandes Mercedes-Benz Cars zuständig für Vertrieb. „Besonders unsere E- und S-Klasse haben starke Zuwachsraten. Und auch die Bestelleingänge für GLA und C-Klasse zeigen uns: Wir haben die richtigen Produkte zur richtigen Zeit.“ In Europa stieg der Absatz im Februar um 6,7 Prozent auf 43.160 Mercedes Modelle. Besonders in Großbritannien legten die Mercedes Händler mit 9,9 Prozent kräftig zu. Auf dem deutschen Heimatmarkt kletterten die Verkäufe um 7,9 Prozent auf 16.539 Mercedes Neuwagen zu.

Mercedes Modelle verbuchen Absatzsteigerungen in allen Regionen.

Die Mercedes Händler fuhren im Vormonat ungeachtet der schweren Schneestürme in großen Bereichen Nordamerikas neue Bestmarken ein: In den USA nahm der Absatz um 2,6 Prozent auf 22.609 Einheiten zu, womit Mercedes-Benz auf seinem Topmarkt ist auch im Februar die begehrteste Premiummarke darstellt. Ein Wachstum von 14,7 Prozent verbuchten die Fahrzeuge mit dem Stern seit Jahresanfang in Kanada. Den größten Zuwachs brachte die Region Asien/Pazifik hervor: In Australien kletterten die Verkäufe im Februar um 14,5 Prozent, dort gingen mehr Fahrzeuge als je zuvor in Kundenhand über. Mit 5.059 Exemplaren, was einem Plus von 53,3 Prozent entspricht, im letzten Monat ist Mercedes-Benz unverändert die zulassungsstärkste Premiummarke in Japan. In China und Hongkong wurden stieg die Auslieferungen der Mercedes Modelle seit Jahresbeginn um 57 Prozent auf 42.128 Einheiten.

Mercedes Händler legen im Kompaktsegment stark zu

Weiterhin hoher Beliebtheit erfreuten sich die kompakten Mercedes Modelle: Im Februar brachten die Mercedes Händler 28.211 Einheiten der A-, B- und CLA-Klasse, satte 27,4 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Seit Jahresanfang griffen 55.409 Kunden zu einem Mercedes Kompaktwagen, ein Plus von 29,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Weiteres Wachstum soll der neue Mercedes GLA bringen, der am 15. März auf den Markt kommt. Auch die Nachfrage nach der Mercedes E-Klasse steigt kräftig: Der Absatz von Limousine und T-Modell lag im Februar bei 16.560 Fahrzeugen, was ein Wachstum von 40,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat verkörpert.