Mietwagen Porsche Panamera

Autovermietung Avis macht Träume wahr

Kaum ist der Panamera auf dem Markt, schon verdreht Avis damit Porschefans die Köpfe. Der Gran Turismo für vier Fahrgäste verstärkt Stuttgarts Ambitionen, das Oberhaus nicht nur sportlich zu beliefern.

Mietwagen Porsche PanameraPorsche Panamera als Mietwagen fahren! ©UnitedPictures

Der Porsche Panamera schlug schon vor seiner offiziellen Markteinführung genügend Wellen. Klar, dass er nun in der Gunst vieler ganz oben steht. Doch warum zum hohen Preis kaufen, wenn man für einen vergleichsweise niedrigen Tarif den Panamera mieten kann? Der bekannte Autovermieter Avis macht es möglich, vor allem an den Großstadt- und Flughafenstationen steht der Flitzer für vier ab dem 01. Oktober zur Abholung bereit. Montag bis Donnerstag beläuft sich der Mietpreis pro Tag nach Angaben von Avis auf189 Euro. Die Wochenendmiete von Freitag bis Montag für vier Tage mit folgenden Entzugserscheinungen beträgt mindestens 567 Euro.

Porsche Panamera exklusiv bei Autovermietung Avis

Als langjähriger Partner von Porsche hat die Autovermietung Avis die Ehre, die Zuffenhausener Sportlimousine als Mietwagen exklusiv in Deutschland zu offerieren. Zur Wahl stehen die Modelle
Panamera S und Panamera 4S, die neben 911, Boxster/ Cayman und Cayenne die vierte Produktreihe der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG darstellen.Mit dem viertürigen Panamera sieht Porsche vor, sich in der Oberklasse ein weiteres Standbein zu schaffen. Die Zielgruppe sind Kunden an, die in einer Luxuslimousine nicht nur exklusiven Komfort und herausragendes Platzangebot, sondern auch die Porsche-typische Sportlichkeit erfahren wollen.

Vorsicht beim beim Porsche Panamera Mieten

Und Sportlichkeit bietet der Porsche Panamera zur Genüge: Die effizienten V8-Motoren mit Direkteinspritzung in den Leihwagen strotzen mit 400 PS nur so vor Kraft, im 4S sorgen zudem serienmäßig das innovative Porsche-Doppelkupplungsgetriebe PDK und Allradantrieb für Fahrspaß, im Panamera S fordern ein manuelles Sechs-Gang-Getriebe und Hinterradantrieb den ganzen Fahrer. Beiden viertürigen Gran Turismo gemein sind die fortschrittliche Leichtbauweise, die Start-Stopp-Automatik sowie eine optimale Aerodynamik. Wer hier allerdings nach dem im Mietauto gerne angewandten Motto „Don’t be gentle, it’s a rental“ agiert, darf sich zurecht auf Ungemach gefasst machen, ein verlorener Führerschein und Punkte machen nur den Anfang.