Mitsubishi ASX gelingt Rekordfahrt

Eine Tankfüllung langt im ASX für 1.852 Kilometer

Der Schweizer Felix Egolf war lange mit dem kompakten Crossover unterwegs. Der besonderer Mitsubishi ASX-Test fand unter Alltagsbedingungen auf Autobahn, Stadt und Landstraße statt.

Mitsubishi ASX gelingt RekordfahrtMitsubishi ASX und Felix Egolf ©MITSUBISHI MOTORS Deutschland Gm

1.852 Kilometer ohne Tankpause zu fahren – der Mitsubishi ASX macht es möglich. Der Schweizer Felix Egolf, der im Hauptberuf einen Airbus 330/340 pilotiert, stellte jetzt diesen Rekord auf. Dabei reiste er mit einem serienmäßigen Mitsubishi ASX DI-D 1.8 2WD Diesel mit einer Leistung von 85 kW/ 117 PS mit normaler Geschwindigkeit vom schweizerischen Härkingen in Richtung Wien, München, Zürich, Basel und zurück nach Härkingen, wo der Mitsubishi-Importeur der Schweiz ansässig ist.

Mitsubishi ASX Verbrauch von 3,67 l/100 km erreicht

Drei Prozent der ASX-Fahrstrecke waren in der Stadt, über zwei Drittel der Strecke bewältigte er auf der Autobahn, den Rest auf Landstraßen. Auf der Tour mit dem Mitsubishi SUV galt es zudem, insgesamt 8.600 Höhenmeter zu meistern – darunter den Arlbergpass. Der durchschnittliche Verbrauch nach der 25-stündigen Fahrt lag bei lediglich 3,67 Liter auf 100 Kilometer – und dies im Alltagsbetrieb mit eine mittleren Tempo von 74,1 Stundenkilometer. Auch für den „Normalfahrer“ ist ein solches Resultat mit einem Crossover wie dem Mitsubishi ASX zu erreichen.

Modernste Technik im ASX hilft beim Sprit Sparen

ASX-Pilot Felix Egolf gibt seine Tipps Preis. „Das Fahrzeug gleiten lassen, nicht heizen. Das hohe Drehmoment des Diesel Motors nutzen und frühzeitig schalten, vorausschauend fahren und den Fuß rechtzeitig vom Gas nehmen, denn Motor-Schubabschaltung bedeutet keinen Spritverbrauch“, so der Schweizer weiter. Das Mitsubishi SUV ist beim Sprit Sparen dank neuster Technologie eine große Hilfe. Aufgrund des serienmäßigen Start-Stopp-Automatik und der Schaltpunktanzeige kann jeder mit enormer Effizienz fahren.