Mitsubishi ASX gewinnt AutoScout24 Sonderpreis „Beste Innovation“

Mitsubishi Motors für neuen Selbstzünder ausgezeichnet

Das innovative Dieseltriebwerk überzeugt Fachjury beim Internet Auto Award 2010. Die niedrige Verdichtung des Mitsubishi Motors senkt Verbrauch und Schadstoffausstoß gleichermaßen.

Mitsubishi ASX gewinnt AutoScout24 Sonderpreis „Beste Innovation“Mitsubishi ASX ©MITSUBISHI MOTORS Deutschland GmbH

Der Mitsubishi ASX 1.8 DI-D holte den diesjährigen Sonderpreis „Beste Innovation“ der Online-Börse AutoScout24. Die Auszeichnung der Jury galt dem weltweit ersten PKW-Dieselmotor mit variabler Ventilsteuerung und der äußerst niedrigen Verdichtung von 14,9:1. Dank der variablen Ventilsteuerung MIVEC des Mitsubishi Motors werden ein hohe Laufkultur, geringerer Schadstoffausstoß und weniger Verbrauch erreicht. Gerade einmal 5,5 Liter Kraftstoff (kombiniert) verbraucht der in diesem Jahr neu vorgestellte Mitsubishi Diesel auf 100 Kilometern. Der Aluminium-Dieselmotor ist außerdem für die kommende Euro-6-Norm gewappnet.

Mitsubishi ASX beeindruckte die Jury nachhaltig

Die Laudatio des Mitsubishi Motors der AutoScout24-Jury besagt: „Meilensteine im Automobilbau zu setzen ist schwierig. Doch Mitsubishi zeigt, dass es mit dem neuen revolutionären Selbstzünder machbar ist.“ Der Preis für den Mitsubishi ASX wurde am 27. Oktober in München übergeben. „Über diesen Preis freuen wir uns ganz besonders, weil die AutoScout24-Redaktion eine Innovation auszeichnet, die von Mitsubishi Motors und Mitsubishi Heavy Industries gemeinsam entwickelt wurde, um die Vorteile von Benzin- und Dieselmotoren in einem Aggregat zu vereinen,“ erklärte der Geschäftsführer von Mitsubishi Motors Deutschland, Martin van Vugt.

Zwei Versionen  des Mitsubishi Motors erhältlich

Die 86kW/116 PS oder 110 kW/150 PS des neu entwickelten Mitsubishi Motors stehen wahlweise in Kombination mit Frontantrieb oder dem elektronisch gesteuerten Allradsystem „AWC“ zur Verfügung. Beide Varianten des 1,8 l großen Mitsubishi Diesel DI-D nutzen die „ClearTec“-Technologie mit automatischem Start-Stopp-System, Kraftstoff sparender elektrischer Servolenkung, einem regenerativen Bremssystem und einer rollwiderstandsoptimierten Bereifung. Bereits das Mitsubishi ASX Einstiegsmodell (ab 17.990 Euro) bietet serienmäßige Standards wie ein CD/MP3-Radio mit AUX-Eingang für externe Musikgeräte und einem Vierfach-Lautsprechersystem oder die elektronische Stabilitätskontrolle ASC (Active Stability Control) nebst Traktionsregelung.