Montagejubiläum: Drei Millionen Mazda 3

Mazda fertigt den Dreier in drei Staaten

Der Mazda 3 bietet unverwechselbares Design, hohe Funktionalität sowie herausragende Fahreigenschaften. Nicht ohne Grund entfallen ein Drittel aller Verkäufe der Mazda Händler entfallen auf den Kompaktwagen. 

Montagejubiläum: Drei Millionen Mazda 3Mazda 3 feirt Jubiläum ©Mazda Motor Europe GmbH

Mazda feiert ein rundes Produktionsjubiläum: In Japan wurde kürzlich der dreimillionste Mazda3 endmontiert. Dieses entscheidende Ereignis wurde nun knapp acht Jahre nach der Einführung des Kompaktwagens erzielt. Damit stellt der Mazda 3 das meistverkaufte Pkw-Modell der Mazda Händler dar. Der Mazda3 avancierte zum Bestseller und ist ein echtes Weltauto, das in rund 90 Ländern und Regionen verkauft wird. Der dreimillionste Mazda3 lief im Hofu Werk vom Band. Die fünftürige Schräghecklimousine in der Farbe Arachneweiß Metallic mit einem 2,0-Liter MZR DISI Benziner samt i-stop Technologie geht an einen japanischen Kunden.

Mazda baut den Dreier in Japan, China und Thailand

Der Mazda 3 wird als flottes Schrägheckmodell und als elegant-sportive Stufenhecklimousine an drei Standorten in drei unterschiedlichen Staaten produziert: Im Mazda Hofu Werk in Yamaguchi, Japan werden zurzeit alle Mazda 3 Modelle für den europäischen Markt fabriziert. Zudem läuft das Erfolgsmodell im Changan Ford Mazda Automobile (CFMA) Werk in Nanjing, China und bei der AutoAlliance Thailand (AAT) vom Band.

Lobesrede auf den Mazda3

Mazda-Mann Hirotaka Kanazawa, der Senior Managing Executive Direktor für den Bereich Forschung und Entwicklung, gab bezüglich des Jubiläums bekannt: „Der Mazda 3 verkörpert die drei Grundbestandteile der Mazda DNA: Unverwechselbares Design, außerordentlich hohe Funktionalität und herausragende Handling-und Fahreigenschaften. Der weltweit anhaltende Erfolg hat den Mazda 3 zu unserem Hauptumsatzträger gemacht – ein Drittel unserer Verkäufe entfallen auf dieses Modell.“