Neue Bluemotion-Modelle

Auf der IAA 2009 präsentiert VW seine neuen Bluemotion-Modelle

Volkswagen präsentiert auf der IAA 2009  in Frankfurt die neuen Bluemotion-Modelle von Polo, Golf und Passat. VW bezeichnet die ab Herbst 2009 bestellbaren Fahrzeuge als die weltweit verbrauchsärmsten Autos in ihren Klassen an und nutzen die IAA für die Weltpremieren der Serienversionen.

Neue Bluemotion-ModellePolo Bluemotion von 2008 ©flickr / sh-tom

Der kommende Polo Bluemotion mit 75 PS verbraucht im Durchschnitt 3,3 Liter Diesel auf 100 Kilometern bei einem CO2-Ausstoß von 87 g/km. Verglichen mit dem einem herkömmlichen Polo TDI mit 75 PS verringerten sich die CO2-Emissionen um 20 Prozent und der Konsum durch  Bluemotion-Technologie und den neu konstruierten 1.2-Liter-TDI um 0,9 Liter. Damit gewährt der 45-Liter-Tank des Polo Bluemotion eine theoretische Reichweite von 1363 Kilometern. Zum Jahresbeginn 2010 wird der Polo Bluemotion mit einer Höchstgeschwindigkeit von 173 km/h zu den Händlern kommen.

Golf Bluemotion auf der IAA 2009

Der Golf Bluemotion mit einem 105 PS Common-Rail-Turbodiesel benötigt für 100 km 3,8 Liter Diesel und emittiert 99 g CO2/km. Mit dem 55-Liter-Tank beträgt die Reichweite rein rechnerisch 1447 Kilometer. Den Spritspar-Golf befeuert ein neuer, leiser Vierzylinder mit Vierventiltechnik, er schon  bei 2000 Umdrehungen sein maximales Drehmoment von 250 Newtonmetern erreicht. Damit absolviert er den Sprint von Null auf 100 km/h in 11,3 Sekunden und erzielt eine Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h. Der neue Golf BlueMotion wird gegen Ende des Herbstes 2009 auf den Markt kommen.

Passat Bluemotion mit TDI-Motor

Beim Passat Bluemotion beträgt der Durchschnittsverbrauch 4,4 Litern Diesel bei einem CO2-Ausstoß von 114 g/km CO2. Der 70-Liter-Tank ermöglicht eine Reichweite von 1591 Kilometern. Ab Anfang Oktober ist der Öko-Passat zu ordern kommt und einen Monat darauf sowohl als Limousine als auch als Kombi „Variant“ zu den VW-Stützpunkten. Das Mittelklasse-Fahrzeug trägt den gleichen 105 PS Common-Rail-TDI wie der Golf Bluemotion. Bei einer Spitzengeschwindigkeit von 193 km/h sprintet der Passat Bluemotion in 12,5 Sekunden von Null auf 100 km/h.

VW Bluemotion mit Tieferlegung

Ermöglicht werden die geringen Verbrauchs- und Emissionswerte durch die neuen Common-Rail-TDI-Motoren mit überarbeitetem Motormanagement und verminderter Leerlaufdrehzahl. Die Kraftübertragung übernehmen. Eine Gangempfehlung als Schalthilfe weist die fahrer der VW Bluemotion-Modelle darauf hin in welchem Gang des länger übersetzten Fünf-Gang-Schaltgetriebes ein optimaler Verbrauch erzielt werden kann. Weiter tragen die Energie-Rückgewinnung beim Bremsen, ein Start-Stopp-System, rollwiderstandsoptimierte Pneus, besonders leichte und aerodynamische Felgen, aerodynamischer Karosserie-Feinschliff sowie die Tieferlegung des Fahrwerks bei Polo und Golf zum Sparen bei.

Alufelgen an VW Bluemotion reduzieren Verbrauch

Zur besserern Identifizierung heben sich die VW Bluemotion-Modelle durch Design-Veränderungen und ein individualisiertes Interieur von den anderen Versionen des jeweiligen Fahrzeugs ab. Golf und Passat treten dem Knauser-Image mit Stoßfängern und Seitenschwellern aus dem sportlichen R-Line-Programm entgegen; den Polo kennzeichnen unter anderem ein komplett neues Kühlergrilldesign und spezielle Leichtmetallfelgen. Polo und Passat Variant tragen außerdem einen eigenständigen Heckklappenspoiler.