Neuer Ford Focus mit ausgezeichneter Restwert-Prognose

Eurotax-Schwacke von zukünftigen Ford Focus Gebrauchtwagen begeistert

Für den neuen Ford Focus, ermittelte die renommierte Eurotax-Schwacke GmbH eine überdurchschnittlich gute Restwertprognose. In wieweit der Ford Focus SR das ergebnsi beeinflusste, gab Ford nicht bekannt.

Neuer Ford Focus mit ausgezeichneter Restwert-PrognoseFord Focus ©Ford Media

Der neue Ford Focus, der in Deutschland am 9. April zunächst als 5-türige Limousine in die Autohäuser rollt, kam in mehreren gleich Bewertungskriterien auf Resultate, die den Wettbewerbsdurchschnitt mitunter deutlich übertreffen. Ebenfalls bemerkenswert  ist, dass der neue Focus – genauer gesagt: der Ford Focus Turnier mit dem 1.6 TDCi-Dieselmotor (85 kW/115 PS) – in der Eurotax-Schwacke-Bewertung eine Restwertprognose von 58 Prozent erzielt. Das stellt 12 Prozentpunkte mehr dar, als vergleichbare Ford Focus Gebrauchtwagen aus der noch aktuellen Generation erreichen (Ford Händler-Verkaufswert, jeweils ermittelt auf 60.000 Kilometer Laufleistung und eine 36 Monate Nutzungsdauer).

Neuer Ford Focus punktet mit Platz und Design

Die zukünftigen Ford Focus Gebrauchtwagen punkten bei der Ermittlung der Restwertprognose unter anderem mit ihrem gelungenen Außendesign. Die Eurotax-Schwacke-Experten lobten diesbezüglich, dass das moderne „kinetic Design” des neuen Ford Focus nicht auf Kosten des Platzangebots erkauft wurde. Zudem glänzt der neue Ford Focus in seiner Klasse aus Sicht von Eurotax-Schwacke außerordentlich durch seine Qualitätsanmutung und die Funktionalität. „Auf die erneut sehr positiven Ergebnisse der Eurotax-Schwacke-Experten sind wir sehr stolz, bestätigen sie doch, dass die Kunden unsere Fahrzeuge – auch wenn sie bereits gebraucht sind – als hochwertig und begehrenswert wahrnehmen“, freute sich Alex Sackczewski, Leiter Flotten-Marketing und Direktverkauf der Ford-Werke GmbH.

Ford Focus Gebrauchtwagen überzeugen mit Sicherheit

Der neue Ford Focus überzeugte weiters mit hohem Sicherheitsniveau und die Vielzahl der verfügbaren Fahrer-Assistenzsysteme. So fielen etwa der elektronische Spurhalte-Assistent, der im Notfall den Kompaktwagen Fahrzeug per kurzem Lenkeingriff der elektrischen Servolenkung automatisch in die richtige Spur zurückleitet, der Einpark-Assistent wie auch das „Active City Stop“ bezeichnete System, das Auffahrunfälle im Stadtverkehr zu verhindern hilft, besonders positiv auf. Speziell beeindruckte die Eurotax-Schwacke-Experten, dass so manche dieser Fahrer-Assistenzsysteme in der Kompaktklasse bislang lediglich im neuen Ford Focus erhältlich sind.