Neuer Trabant in den Startlöchern

Trabant nT mit Elektroantrieb

Der Hersteller IndiKar präsentiert das Konzept für die Serienproduktion des Trabant nt auf der IAA 2009 in Frankfurt. Eine ganze Reihe innovativer Technik soll verbaut werden.

Neuer Trabant in den StartlöchernTrabant Studie von Herpa ©Auto-Reporter / Herpa

Wir erinnern uns: Zunächst knatterten und bläuten alle Trabis mit einem Zweitaktmotor, dann brummte der 1.1 l-Viertakter von VW und dann das Aus. Nun will der Zwickauer Spezialist IndiKar auch mit dem Strom schwimmen und den Trabant nT (new Trabi) mit einem Elektromotor antreiben. Zusätzlich zum Akku soll ein auf dem Dach angebrachtes Solarzellenfeld die Reichweite von 250 km/h weiter erhöhen. Sinnvoller kann Parkzeit kaum genutzt werden.

Kein Retro im Trabant nT

IndiKar-Pressesprecher Jürgen Schnell verriet der „Bild“: „Der Trabant nT wird definitiv kein Retro-Modell, sondern folgt einem grundsätzlich neuen Konzept. Dennoch sind eventuelle Wiedererkennungseffekte zum alten Trabant Universal gewollt.“ Investoren hat IndiKar indes keine, geht aber davon aus, auf der IAA in Frankfurt leicht welche zu finden. Grund für diese Annahme ist die eindeutig auf Retro getrimmte Studie des Trabants von Modellautohersteller Herpa, die auf der IAA 2007 12.000 Besucher bewog, sich für die Wiederauflage auszusprechen.

Go Trabi Go?

Damit scheint der Trbant nT vor einer Mauer zu stehen. Denn wenn er wie angekündigt nicht im Retrostil kommt, vielleicht sogar im aktuellen Look, könnte das Projekt zum Scheitern verurteilt sein. Zwar bereits recht seriennah, stellt der Trabant nT dann nur ein weiteres beliebiges Elektroauto dar, das weiterhin nicht langstreckentauglich ist. Jürgen Schnell definiert daher den Einsatzort vom neuen IndiKar: „Mit einer Reichweite von 250 km ist der Trabant nT für die Stadt und den stadtnahen Bereich bestens nutzbar. Als Zweitwagen, Firmenfahrzeug für Handwerker, Dienstleister oder Energieversorger bietet das Auto alles Notwendige.“

TnT von IndiKar

Ein im Internet befindliches Pressefoto des Trabant nT zeigt ein Fahrzeug, das unter einer halbtransparenten Plane ruht. Erkennbar ist in jedem Fall eine klare Linienführung, gerade geschnittene Gürtellinie und steil abfallende Kühlergrillpartie. Damit weist dieses mögliche Trabi-Modell soviele Stilzitate des Trabant-Kombi 601 Universal auf, dass man frohlocken mag, Schnell habe sich mit seinen „Kein Retro“-Äußerungen auf den Antriebsstrang bezogen.