Nissan feiert besten März aller Zeiten

Nissan Händler profitieren vom Qashqai

Nissan konnte im März 2011 in Europa 80.085 Fahrzeuge absetzen. Damit haben die Nissan Händler das beste März-Ergebnis in der Geschichte des Herstellers in Europa erzielt.

Nissan feiert besten März aller ZeitenSuperseller Nissan Qashqai ©NISSAN CENTER EUROPE GmbH

Der Marktanteil von Nissan stieg auf 4,0 Prozent und stellte den besten Wert innerhalb des Geschäftsjahrs 2010 dar, das am 31. März 2011 zu Ende ging. Im Durchschnitt des abgelaufenen Geschäftsjahrs lag der Marktanteil bei 3,4 Prozent, was einem Zuwachs von 0,6 Prozentpunkten gegenüber dem Geschäftsjahr 2009 und parallel dem besten Ergebnis seit 1994 gleichkommt. Insgesamt setzten die Nissan Händler von April 2010 bis März 2011 in Europa 607.000 Neuwagen ab und erhöhten den Absatz des Vorjahres um 98.000 Exemplare. Damit ist Nissan seinem Ziel, im Geschäftsjahr 2011 verkaufsstärkster japanischer Autohersteller in Europa zu werden, einen großen Schritt näher gekommen.

Quashqai lässt bei Nissan die Kassen klingeln

Der Nissan Quashqai bleibt die treibende Kraft hinter dem Wachstum in Europa. Das im britischen Sunderland montierte Crossover SUV fand im Fiskaljahr 2010 knapp 250.000 Kunden, ein Zuwachs von 19 Prozent gegenüber 2009. Der im Herbst 2010 lanciert Nissan Juke, der als kleiner Bruder des Quashqai die Crossover-Palette von Nissan nach unten abrundet, trug schon 51.000 Exemplare zum Gesamtergebnis bei. Gemeinsam mit dem Nissan Murano machen diese Erfolgsmodelle mehr als ein Viertel aller Verkäufe im europäischen Crossover-Segment aus. Von der neuen Modellgeneration des Kleinwagens Micra setzten die Nissan Händler bereits mehr als 23.000 Einheiten ab.

Nissan Händler auch bei den Nutzfahrzeugen erfolgreich

Außerdem machte Nissan deutliche Fortschritte im Nutzfahrzeug-Segment: Angeführt von den beiden in Barcelona hergestellten Modellen NV200 und Navara, kletterte der Absatz auf 54.000 Einheiten, was ein Plus von 28,5 Prozent gegenüber 2009 darstellt. Größter europäischer Absatzmarkt war Russland – mit 102.000 Verkäufen kamen die Nissan Händler im Geschäftsjahr 2010 auf ein sattes Plus von 85 Prozent und einen Marktanteil von 4,8 Prozent. Zweitstärkster Absatzmarkt war Großbritannien mit 101.000 Exemplaren vor Deutschland mit 66.760 Verkäufen. In Russland, Großbritannien und Spanien glänzte Nissan zudem als erfolgreichster japanischer Automobilproduzent.