Nissan Händler bauen Position auf dem deutschen Automarkt aus

Nissan Autohäuser sorgen 2010 für 61.375 Pkw-Neuzulassungen

Die Nissan Autohäuser zählen zu den Gewinnern des Autojahres 2010 in Deutschland. In den letzten zwölf Monaten konnte die Nissan Händler ihren Marktanteil auf dem deutschen Markt von 1,7 auf 2,1 Prozent steigern.

Nissan Händler bauen Position auf dem deutschen Automarkt ausNissan Qashqai ©NISSAN CENTER EUROPE GmbH

Die Nissan Händler verzeichneten von Januar bis Dezember 2010 in Deutschland 61.375 Pkw-Neuzulassungen. Im Vergleich zum von der Umweltprämie geprägten Vorjahr stellt dies einen Rückgang von 7,7 Prozent dar. Nissan Deutschland hatte dabei jedoch erheblich geringere Einbußen zu akzeptieren als der Gesamtmarkt, der im gleichen Zeitraum um 23,4 Prozent auf 2,9 Millionen Fahrzeuge sank. Der Erfolg der Nissan Autohäuser im Jahr 2010 kann besser bestimmt werden, wenn man die Zahlen dem Ergebnis des Jahres 2008 gegenüberstellt. Damals konnten die Nissan Modelle 45.746 Neuzulassungen und einen Marktanteil von 1,5 Prozent verbuchen. Gegenüber dem Niveau von 2008 macht der Absatz von 2010 ein Wachstum von 34 Prozent aus.

Der Qashqai füllt die Nissan Autohäuser

Als Bestseller der Nissan Autohäuser erwies sich erneut das Crossover-Modell Qashqai, der sich in Deutschland – wie auch im Rest Europas – ungebrochener Beliebtheit erfreut. 2010 entschieden sich 22.219 Käufer für den Nissan Qashqai. Etwa ein Viertel davon (5.363 Einheiten) entfiel auf den Siebensitzer Qashqai+2. Trotz des zurückgehender Nachfrager im Kleinwagen-Sektor und des in den Startlöchern stehenden Nachfolgers feierten die Nissan Händler mit der aktuelle Modellgeneration des Micra einen eindrucksvollen Abschied vom deutschen Markt: Mit 17.350 Neuzulassungen belegt der Nissan Micra Rang zwei in der internen Modellrangliste.

Nissan Händler festigen Position

Die Nissan Händler setzten vom Note 5.967 Einheiten ab; dahinter folgt das Einstiegsmodell Nissan Pixo mit 4.788 Fahrzeugen. Der neue Nissan Juke, der erst im Oktober auf den Automarkt gekommen ist, verließ die Nissan Autohäuser bereits 2.102 Fahrzeuge Mal in Kundenhand. Auch die Nissan Nutzfahrzeuge verkauften sich mit 3.652 Neuzulassungen weiter positiv. Die stärkste Nachfrage erfuhr der Transporter Nissan NV200, der im ersten vollen Verkaufsjahr 1.553 Neuzulassungen verbuchte. Knapp dahinter folgte mit 1.404 Einheiten der Pick-Up Nissan Navara. Insgesamt gelang es Nissan Deutschland, die Position als zweitstärkster japanischer Automobilimporteur zu festigen.