Nissan Händler feiern kräftiges Absatzplus

Nissan Modelle kommen im April auf 20,1 Prozent Zuwachs

Nissan Deutschland hat im April seinen Wachstumskurs weiter fortgeführt. Damit steigt der Marktanteil der Nissan Modelle im bisherigen Jahresverlauf auf nunmehr  2,2 Prozent

Nissan Händler feiern kräftiges AbsatzplusAbsatztreiber Nissan Micra ©NISSAN CENTER EUROPE GmbH

Die Nissan Autohäuser fuhren nach dem äußerst erfolgreichen März – dem besten einzelnen Verkaufsmonat seit über Jahren – auch im April ein kräftiges Absatzplus ein. So verbuchten die deutschen Nissan Händler mit 4.626 Neuzulassungen und einem Zuwachs von 20,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresvergleichsmonat. Damit stellt Nissan eine der wachstumsstärksten Marken in einem insgesamt um 3,6 Prozent gesunkenen Gesamtmarkt dar.

Nissan Händler erleiden keinen Absatzrückgang

Auch im bisherigen Jahresverlauf gehörten die Nissan Händler zu den Gewinnern auf dem deutschen Automarkt. So wurden von Januar bis April laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) 21.907 Nissan Modelle neu zugelassen, was ein Plus von satten 24,3 Prozent darstellt. Dies ist die zweithöchste Zuwachsrate aller in Deutschland vertretenen Marken. Die Nissan Neuwagen kamen damit einen Marktanteil von 2,2 Prozent – ein Zuwachs von 0,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum. 

„Palette der Nissan Modelle erfolgreich verjüngt“

Den Erfolg der Nissan Händler kommentierte Thomas Hausch, Geschäftsführer der Nissan Center Europe GmbH: „Mit dem im Februar eingeführten neuen Qashqai sowie mit Micra und Note verfügen wir in unseren Kernsegmenten über eine frische und runderneuerte Modellpalette, die bei den Kunden hervorragend ankommt. Der April ist bereits der achte Monat hintereinander, in dem wir unseren Absatz in Deutschland gegenüber dem Vorjahresmonat teils deutlich steigern konnten – und das in einem Gesamtmarkt, der weiterhin von einer eher zögerlichen Nachfrage geprägt ist. Wir freuen uns über den Erfolg unserer Produktoffensive und werden unseren Wachstumskurs in den kommenden Monaten weiter fortsetzen.“