Nissan Note räumt „Safetybest 2013“-Award ab

Nissan Kleinwagen bietet höchstes Sicherheitsniveau seines Segments

Für sein hohes Sicherheitsniveau hat der neue Nissan Note 2013 den „Safetybest“-Award erhalten. Der von den bedeutendsten Motorjournalisten Osteuropas verliehene Preis würdigt die fortschrittlichsten Technologien.

Nissan Note räumt „Safetybest 2013“-Award abDer neue Nissan Note ©NISSAN CENTER EUROPE GmbH

Der im Sommer lancierte neue Nissan Note wird als erstes der in Europa erhältlichen Nissan Modelle gegen Aufpreis mit dem Safety Shield versehen, der drei hochmoderne Assistenzsysteme kombiniert. „Erstmals wird ein solch fortschrittliches System im Kleinwagen-Segment angeboten, das erhöht die Sicherheit in dieser beliebten Klasse deutlich“, lobte Ilia Seliktar, Präsident der aus Motorberichterstatter bestehenden Jury den Nissan Kleinwagen. Die Juroren stammten in diesem Jahr aus insgesamt 15 Ländern – darunter Polen, Russland, Tschechien, die Türkei und die Ukraine. Seit 2000 verleihen die osteuropäischen Journalisten jährlich die „Autobest“-Awards.

Der Safety Shield im Nissan Note begeistert

„Der Nissan Safety Shield ist ein neues System, das auf bestehenden Assistenten aufbaut und erstmals in einem Kleinwagen zum Einsatz kommt. Das System ist simpel, aber effektiv. Es hebt das Sicherheitslevel des Nissan Note auf ein neues Niveau und ist ein leuchtendes Beispiel für alle Wettbewerber“, erklärte Dan Vardie, Vorsitzender von „Autobest“. Als intelligenter Beifahrer verbindet der Nissan Safety Shield drei hochmoderne Assistenzsysteme: die Kontrolle der toten Winkel auf beiden Seiten vom Nissan Kleinwagen, einen Detektor, der auf ein ungewollten Verlassen der Fahrspur hinweist und ein System zur Erfassung bewegter Objekte.

Optische Highlights im Nissan Kleinwagen

Alle drei Überwachungssysteme vom Nissan Safety Shield basieren auf einer einzigen, am Heck des Nissan Note positionierten Weitwinkel-Kamera. Aufgrund einer integrierten Wasch- und Trockenblas-Funktion sorgt sie bei jedem Wetter für scharfe Bilder. Der neue Nissan Note ist gleichzeitig der erste Kleinwagen mit Around View Monitor. Das vom japanischen Autohersteller selbst kreierte und bereits für andere Nissan Pkw verfügbare System nutzt vier rund um das jeweilige Fahrzeug montierte Mikrokameras, die eine 360-Grad-Rundumsicht auf das Bildschirm vom Navigationsgeräts wiedergeben. Die Vogelperspektive erleichtert Parkmanöver und verhindert teure Parkrempler.