Opel Adam gewinnt Preis für bestes Interieur-Design des Jahres

Große Ehre für den Opel Kleinstwagen

Da holte der Opel Adam 2013 doch glatt den 1. Platz beim „Automotive Interiors EXPO 2013 AWARD“ in der Kategorie Serienfahrzeug. Ob es am optionalen Sternenhimmel fürs Dach lag?

Opel Adam gewinnt Preis für bestes Interieur-Design des JahresInterieur vom Opel Adam ©GM Company.

Der Opel Adam ist heute auf der Fachmesse „Automotive Interiors EXPO 2013“ in Stuttgart mit dem Designpreis für das beste Interieur eines Serienautos prämiert worden. Der Opel Kleinstwagen konnte dabei gegen starke Rivalen wie Alfa 4C, Jaguar F-Type, Renault Clio und den neuen Range Rover auf die Plätze verweisen. Der EXPO AWARD wird als Teil jener Messe für Konzepte, Materialien, Oberflächen, Textilien und Komponenten in der Fahrzeuginnenausstattung verliehen. Eine Jury von renommierten Motorjournalisten aus der ganzen Welt entscheidet über die Preisvergabe in sieben verschiedenen Kategorien.

Opel Kleinstwagen mannigfach individualisierbar

Dass der Opel Adam 2013 einen Titel nach Rüsselsheim bringen konnte, freut ganz speziell die zuständige Direktorin Interieur-Design, Elizabeth Wetzel: „Die Individualisierung des Innenraums ist eine der herausragenden Eigenschaften des Opel Adam. Unser Kleiner verfügt über fast 82.000 Kombinationsmöglichkeiten beim Interieur-Styling. Der EXPO AWARD ist für das ganze Opel-Designteam eine wunderbare Anerkennung.“

Opel Adam nicht zum ersten Mal ausgezeichnet

Ein Team, bei dem die Opel Designerin ohne Frage im Mittelpunkt steht. Das fand auch die Fachjury und hat Elizabeth Wetzel ob ihrer Verdienste um den Opel Kleinstwagen zusätzlich in der Kategorie „Interieur-Designer des Jahres“ für die in der Industrie schwer begehrte Auszeichnung nominiert. Für den Opel Adam setzt der Designpreis ein weiteres Ausrufezeichen in der öffentlichen Wahrnehmung. Der erst im April 2013 in die Showrooms der Opel Händler eingezogene Cityflitzer brachte bereits fünf Titel beim Innovationswettbewerb „Plus X Award“ sowie den bedeutenden Red-Dot-Design-Award nach Rüsselsheim.