Opel Movano dritter beim Deutscher Nutzfahrzeugpreis 2012

Movano 2.3 CDTI tritt mit Pritsche und Doppelkabine an

Der Opel Movano hat beim Deutschen Nutzfahrzeugpreis 2012 den dritten Platz eingefahren. Schon zum elften Mal testeten Handwerker und Unternehmer auf Einladung der Deutschen Handwerks Zeitung und des handwerk magazin die angetretenen Nutzfahrzeuge.

Opel Movano dritter beim Deutscher Nutzfahrzeugpreis 2012Bronze für den Opel Movano Pritsche mit Doppelkabine ©GM Company

Neben der Opel Movano Pritsche mit Doppelkabine traten 2012 noch elf weitere Transporter in dieser Auslegung mit bis zu 3,5 Tonnen Gesamtgewicht an. Zunächst beurteilten die fachkundigen Teams Fahrer- und Passagierkabine, Pritsche, Design, Wartung sowie Umweltfreundlichkeit vom Movano und den übrigen Kandidaten. Dann standen Fahrtests mit voller Nutzlast auf dem Programm. Hier konnten die Profis die Fahrdynamik und die Zusammenarbeit von Motor, Getriebe und Fahrwerk kennenlernen. Als weiteres, wichtiges Kapitel zusätzlich zum Votum der Tester wurden die Wirtschaftlichkeitskalkulationen der DEKRA für die Endwertung berücksichtigt.

Opel Movano: Vielseitig für jeden Einsatz

Zu den herausragenden Merkmalen vom Opel Transporter zählt die größte Variantenvielfalt, die für jedes Anforderungsprofil ein passendes Modell bereithält. Das Opel Movano-Angebot umfasst Kastenwagen, Kombiversionen, Chassisvarianten mit Einzel- und Doppelkabine sowie Plattform-Fahrgestelle. Hinzu kommt, dass die Fahrzeuge für Spezialaus- und -aufbauten flexibel vorbereitet sind. Sonderausführungen wie etwa mit Pritsche oder als Kipper sind ab Werk lieferbar. Die Opel Nutzfahrzeuge vom Typ Movano sind in vier Längen erhältlich. Die Länge der Ladefläche wächst auf mehr als vier Meter, und das Ladevolumen beläuft sich in der Version L4 auf maximal 17 Kubikmeter.

Movano Transporter in zahlreichen Ausführungen lieferbar

Die neue Opel Movano Generation ist mit bis zu 4,5 Tonnen nun auch mit Heckantrieb und Einzel- oder Zwillingsbereifung, was das zulässige Gesamtgewicht erhältlich steigert. Die dank der modularen Plattform möglichen heckgetriebenen Versionen bieten mehr Traktion auf unbefestigten Wegen sowie höhere Anhängerlasten. Doppelbereifte Hinterräder gibt es für Kastenwagen-Varianten, Plattform-Rahmen und Kabinenausführungen. Sie sind serienmäßig bei den 4,5-Tonnern, für die 3,0-Tonner sind Zwillingsreifen gegen Aufpreis zu ordern.