Porsche AG fährt nach neun Monaten auf Rekordkurs

Porsche Modelle erfreuen sich enormer Nachfrage

Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG hat in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2012 ihren Umsatz um 28,1 Prozent auf 10,15 Mrd. Euro erhöht. Der Absatz legte um 20,2 Prozent auf 103.245 Fahrzeuge zu. Das operative Ergebnis stieg um 22,9 Prozent auf 1,88 Mrd. Euro.

Porsche AG fährt nach neun Monaten auf RekordkursEvergreen Porsche Cayenne ©2012 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

In den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2012 brachte die Porsche AG in China 24.859 Neuwagen an den Mann, ein sattes Plus von 35,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. In der gesamten Region Asien / Rest der Welt belief sich das Wachstum um 25,1 Prozent auf 41.212 Einheiten. In Russland kletterte der Absatz um 69,7 Prozent auf 2.628 Fahrzeuge. Auch auf dem deutschen Heimatmarkt legte Porsche um 14,2 Prozent auf 11.905 Sportwagen zu. In Europa lag der Zuwachs im Ganzen bei 13,2 Prozent, es wurden 34.656 Porsche Modelle abgesetzt. Größter Einzelmarkt blieb von Januar bis September des laufenden Jahres mit einem Plus 22,1 Prozent die USA mit 24.982 Verkäufen.

Über 50 Prozent der verkauften Porsche Modelle sind Cayenne

Der Porsche 911 stellt die Baureihe mit dem größten Zuwachs dar: 19.261 abgesetzte Fahrzeuge ergeben ein Plus von 39,8 Prozent. Volumenstärkstes aller Porsche Modelle war der Cayenne mit 54.860 Einheiten und einer Wachstumsrate von 24,9 Prozent. Der Porsche Panamera kam mit 15,8 Prozent mehr auf 21.713 Fahrzeuge. In der Boxster-Baureihe ist die neue Roadster-Generation erst seit April 2012 im Handel, die Modellreihe kletterte trotzdem um 3,3 Prozent auf 5.817 Fahrzeuge. Das neue Cayman-Modell hat die Porsche AG steht allerdings noch bevor. Daher sank der Absatz der beiden Mittelmotor-Sportwagen  lebenszyklusbedingt um 21,3 Prozent auf insgesamt 7.411 Porsche Boxster und Cayman ab.

Porsche AG steigert nicht nur Absatz-, sondern auch Mitarbeiterzahlen

Die Produktion aller Porsche Modelle legte in den ersten neun Monaten 2012 um 18,4 Prozent auf 111.076 Fahrzeuge zu. Darunter waren 19.980 Porsche 911, ein Plus von 27,2 Prozent und  60.380 Cayenne – ein Wachstum von 30,6 Prozent. Mit 3,0 Prozent auf 21.854 Fahrzeuge legte der Panamera moderater zu. Von den insgesamt 8.862 montierten Sportwagen der Boxster-Familie entfielen 8.056 Exemplare auf den Boxster-Roadster und 806 Einheiten auf das Cayman-Coupe. Deutlich nach oben ging im Jahresverlauf auch die Zahl der Mitarbeiter der Porsche AG: Mit 17.066 Personen waren am Stichtag 30. September 2012 glatt 11,5 Prozent mehr Beschäftigte an Bord als zu Jahresanfang.