Auto News, Auto Magazin
15.06.2012

Porsche AG setzt im Mai weltweit 14 Prozent mehr Sportwagen ab

Porsche 911 erfreut sich im Wonnemonat hoher Nachfrage

Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, hat ihre Auslieferungen im Mai 2012 um 14,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat gesteigert: Weltweit händigte der Sportwagen-Hersteller 13.331 Neuwagen an Kunden aus.

 
Porsche Cayenne GTS ©2012 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG Porsche Cayenne GTS ©2012 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

„Im Mai erzielten wir die höchsten Kundenauslieferungen in der Geschichte unseres Unternehmens“, teilte Bernhard Maier, Mitglied des Vorstandes Vertrieb und Marketing der Porsche AG, bezüglich dieses Verkaufserfolges mit. „Besonders auf dem europäischen Markt konnten wir trotz dem allgemein rückläufigen Trend zulegen. Unsere Produktoffensive setzen wir mit dem Porsche 911, dem neuen Boxster und dem Cayenne GTS weiter fort.“

Porsche AG auch in Deutschland äußerst erfolgreich

Im Mai 2012 verbuchte die Porsche AG in allen Absatzregionen ein Plus im Vergleich zum Vorjahresmonat. In Europa kam das Stuttgarter Sportwagen-Unternehmen mit 5.232 veräußerten Flitzern auf ein Plus von 22,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Auch der Heimatmarkt Deutschland steuerte seinen Teil zum Erfolg bei: Insgesamt 1.917 verkaufte Fahrzeuge stellen ein Wachstum von 24,1 Prozent dar, verglichen mit dem Mai 2011.

Porsche 911-Absatz legt deutlich zu

Der traditionell größte Elfer-Markt ist nach wie vor die USA. In den Vereinigten Staaten fanden im Mai 878 Porsche 911-Exemplare ein neues Heim. Weltweit lieferten die Stuttgarter 2.693 Einheiten der Heckmotor-Ikone aus (+28,2 %). Auch der Panamera erfuhr große Beliebtheit und überzeugte 2.882 Mal Kunden − ein Plus von 25,2 Prozent gegenüber Mai 2011. Im bisherigen Jahresverlauf brachte die Porsche AG 56.472 Fahrzeuge (+13,0 %) an den Mann.

Themenrelevante Artikel
Weitere Artikel aus der Kategorie
News