Porsche AG steigert Absatz im Juli

Beide zweitürigen Porsche Modelle im Plus

Der diesjährige Juli war für die Porsche AG äußerst erfolgreich – sogar der Porsche Boxster legte nach langer Zeit mal wieder ein positives Ergebnis hin.

Porsche AG steigert Absatz im JuliPorsche Boxster ©2012 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG konnte ihre Verkäufe im Juli 2012 um 16 Prozent verglichen mit dem Vorjahresmonat erhöhen: Weltweit lieferte der Sportwagenhersteller 12.391 Neuwagen an Kunden aus. In den ersten sieben Monaten des Jahres 2012 fanden insgesamt 81.562 Porsche Modelle einen Käufer, ein Zuwachs von 14 %. Auch im Juli 2012 verbuchte Porsche in allen Verkaufsregionen ein Wachstum gegenüber dem Vorjahresvergleichsmonat.

Zweitürige Porsche Modelle gefragter als Panamera und Cayenne

In Europa kam die Porsche AG mit 4.594 verkauften Fahrzeugen einen Zuwachs von 25 Prozent gegenüber Juli 2011. Überraschend erfolgreich entwickelte sich der weltweite Absatz vom Boxster, der mit 1.235 Exemplaren den Vorjahreswert um 58 Prozent überflügelt. Auch der 911 erfuhr eine unverändert starken Nachfrage: 2.079 Kunden nahmen im Berichtsmonat ihre Sportwagen-Legende entgegen, das kommt einem Plus von 25 Prozent gleich.

Porsche AG verständlicherweise zufrieden – und zuversichtlich

Den Erfolg der beiden zweitürigen Porsche Modelle – und auch den ihrer viertürigen Stallgenossen – kommentierte Bernhard Maier, Mitglied des Vorstandes Vertrieb und Marketing der Porsche AG: „Porsche konnte seinen Erfolgskurs auch im Juli mit einem starken Auslieferungsplus fortsetzen. Wir sind zuversichtlich, weltweit auch im weiteren Jahresverlauf solide Zuwächse zu erzielen, trotz der wirtschaftlichen Unsicherheit in Europa.“