Porsche AG verbucht 2013 weltweites Wachstum

Über 162.000 Porsche Modelle ausgeliefert

Im letzten Jahr hat Porsche erstmalig in der Firmengeschichte mehr als 162.000 Fahrzeuge an die weltweiten Kunden ausgehändigt. Dies stellt ein Wachstum von 15 Prozent im vergleich zu 2012 dar.

„Mit unserer starken Produktoffensive und der Ausweitung unseres Geschäftsmodells konnten wir weltweit die Attraktivität unserer Marke weiter steigern. Das belegen 162.145 Auslieferungen. Auch für die kommenden Monate sind wir optimistisch und freuen uns auf neue Impulse von Porsche Macan und 911 Targa“, teilte Bernhard Maier, Mitglied des Vorstandes Vertrieb und Marketing der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG mit.

Porsche Modelle in de USA besonders begehrt

Die Porsche AG schloss das letzte Jahr in allen Regionen mit Zuwächsen ab. Im wichtigsten Markt des Sportwagenherstellers – den USA – fanden 42.323 Porsche Modelle einen neuen Eigner, was einem Plus von 20,8 Prozent gegenüber 2012 entspricht. Auf dem chinesischen Markt wurden 2013 insgesamt 37.425 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Das stellt ein Wachstum von 20 Prozent im verglichen mit dem Vorjahr dar. Auf dem deutschen Heimatmarkt überschritt Porsche die 20.000er-Marke: Hierzulande wurden genau 20.638 Porsche Neuwagen ausgeliefert.

Verkaufschart der Porsche AG

Populärstes der Porsche Modelle blieb 2013 der Cayenne. Das Porsche SUV überzeugte mehr als 84.000 Käufer. Auch im Bereich der Mittelmotor-Sportwagen zog die Nachfrage kräftig an: Mit rund 25.500 Auslieferungen erreichten der Porsche Boxster und der neue Cayman, die höchste Steigerung im Vergleich zum Vorjahr, nämlich 117,4 Prozent. Besonderen Erfolg verzeichnete auch der Porsche 911: Im Jubiläumsjahr der Sportwagen-Legende übergab die Porsche AG rund 30.000 Fahrzeuge an Kunden.