Porsche Cayman S: Best Drivers Car 2009

Motor Trend und Auto Express zeichnen aus

Lorbeeren schon vor der IAA 2009 für Porsche: Das amerikanische Fachmagazin Motor Trend hat den Porsche Cayman S zum „Best Driver’s Car“ des Jahres 2009 gekürt. Gleichzeitig errang der Cayman bei den „New Car Awards 2009“ der britischen Fachzeitschrift Auto Express den Titel „Best Sports Car“.

Porsche Cayman S: Best Drivers Car 2009Porsche Cayman S ©flickr / The Car Spy

Das Mittelmotor-Coupé überzeugte die Tester beiden beider Magazine vor allem durch Fahrdynamik, Präzision und Rückmeldung. Ausgestattet mit dem Porsche-Doppelkupplungsgetriebe PDK zeigte sich der Cayman S bei den Tests der Zeitschrift Motor Trend sowohl auf der Landstraße als auch der Rennstrecke äußerst souverän und setzte sich in der Folge gegen die Konkurrenz von neun hochkarätigen Sportwagen durch. Das Test-Team – darunter die beiden Profi-Rennfahrer Massimiliano „Max“ Angelelli und Randy Pobst – fuhr die Entscheidung über den Titel auf der Rennstrecke Laguna Seca in Kalifornien heraus und hob dabei vor allem die chirurgische Präzision der Lenkung hervor. Das Mittelmotor-Sportcoupé sicherte sich damit einen weiteren Titel in einem anspruchsvollen Wettbewerb. Das international renommierte Magazin Motor Trend – inzwischen 60 Jahre am Markt – mit einer Auflage von 1,1 Millionen Exemplaren und 7,6 Millionen Lesern gilt als eine der führenden Fachzeitschriften in den USA.

Porsche Cayman S besticht durch Traktion und Alltagstauglichkeit

Die britische Zeitschrift Auto Express betont in ihrer Laudatio, dass der Porsche Cayman S die Sportwagenszene mit unnachlässiger Effizienz dominiere. Ein Garant für den begehrten Titel „Best Sports Car“ sei auch die ultimative Mischung aus Traktion, Balance und Agilität. Neben dem charakteristischen Sound der Boxermotoren loben die Tester aber auch die Praxistauglichkeit des Cayman mit seinen beiden Kofferräumen und seiner großen Heckklappe. Auto Express ist das am meisten gekaufte Automagazin in Großbritannien.

Cayman S mit kräftigen Motoren unter fünf Sekunden auf 100

Der Cayman ist seit Februar in zweiter Generation auf dem Markt. Seine neu entwickelten Sechszylinder-Boxer-Motoren sorgen für Bestwerte bei Verbrauch und Fahrleistungen. 320 PS Leistung beim 3,4-Liter-Triebwerk ermöglichen in Zusammenarbeit mit dem PDK beim Cayman S sowohl einen rasanten Sprint von null auf 100 km/h mit Sport Chrono Paket in 4,9 Sekunden als auch einen Verbrauch von 9,4 l/100 km. Der 265 PS starke 2,9-Liter-Motor im Porsche Cayman ist in Verbindung mit dem PDK mit 9,1 l/100 km sogar noch sparsamer.

Porsche Cayman S umweltfreundlich und verbrauchsarm

Beide Versionen erfüllen die strengen Abgasnormen EU5 in Europa und ULEV in den USA. Im Unterschied zu einigen Konkurrenten bei der Ausscheidung zum „Best Driver’s Car“ unterschreitet der Cayman S in den USA zudem das Verbrauchslimit der so genannten „Gas Guzzler Tax“, wodurch er von der Sondersteuer für verbrauchsintensive Fahrzeuge verschont bleibt. Mit der Guzzler Tax (Säufer-Steuer) wollen die USA ähnlich wie Italien mit einer Luxussteuer für Fahrzeuge über zwei Liter Hubraum die Kaüfer und Hersteller dazu bringen, mehr auf den Verbrauch acht zugeben.