Range Rover Evoque beliebtester Kompakt-Crossover der Amerikaner

Range Rover teilt sich mit Lexus Platz sechs der Markenwertung

In der vom Marktforschungsinstitut J.D. Power & Associates präsentierten Studie APEAL für 2012 holt der erstmals angetretene Range Rover Evoque auf Anhieb die Top-Position im Segment der kompakten Premium-Crossover-SUVs.

Range Rover Evoque beliebtester Kompakt-Crossover der AmerikanerRange Rover Evoque ©Land Rover Deutschland GmbH

Range Rover Evoque und Jaguar XJ haben in der jährlich durchgeführte APEAL-Studie (Automotive Performance, Execution And Layout) äußerst gut abgeschnitten. Die Studie ermittelt die Zufriedenheit von Autofahrern mit ihrem Neufahrzeug in den ersten drei Monaten nach dem Kauf. Sie flankiert die IQS-Wertung, die die in den ersten 90 Tagen auftretenden Probleme festhält. Bei der diesjährigen APEAL-Studie von J.D. Power beurteilten mehr als 74.000 Neuwagenkäufer ihr Auto mithilfe eines umfassenden Fragenkatalogs. Dieser bezog sich auf zwischen Februar und Mai 2012 gesammelte Fahreindrücke und war in acht Bereiche aufgeteilt: Motor/Kraftübertragung, Fahrkomfort, Fahrverhalten/Bremsen, Sitze, Cockpit/Innenraum, Heizung/Lüftung, HiFi-System und Karosserie-Design.

Range Rover-Mutter Land Rover ebenfalls hoch in der der Käufergunst

Wenn es um ansprechendes Design, Wertigkeit in der Qualitätsanmutung aber auch eher praxisorientierte Talente geht, stehen Jaguar und die den Evoque herstellende Marke Land Rover bei amerikanischen Autokäufern weiterhin hoch im Kurs. Maximal 1.000 Punkte gab es zu holen zu – Jaguar verzeichnete mit einem Wachstum von 20 Zählern den zweitgrößten Zuwachs unter allen Teilnehmern und verringerte mit 877 Punkten den Abstand auf den Gesamtsieger Porsche von 22 auf zehn Punkte. Die starke Stellung der Marke bewies der bei den großen Premium-Limousinen zweitplatzierte Jaguar XJ: Mit 901 Punkten ist er eines der lediglich drei Fahrzeuge, die in diesem Jahr mehr als 900 Punkten einfuhren.

Range Rover Evoque setzt sich gegen starke Konkurrenz durch

Auch Land Rover machte sich erneut in der Spitzengruppe der Markenwertung breit: 833 Punkte stellen – punktgleich mit Lexus – Platz sechs dar. Zudem sicherte sich der neue Range Rover Evoque auf Anhieb den ersten Platz in der Klasse der kompakten Premium-Crossover-SUV und verwies damit Rivalen wie den BMW X3 oder Audi Q5 auf die Plätze. Laut J. D. Power würdigten die Befragten speziell das Design und den geringen Verbrauch des weltweit mit nunmehr schon über 100 Auszeichnungen prämierten Evoque. Das Range Rover SUV ist das bisher kompakteste Modell der Markengeschichte und kombiniert beachtliche Performance mit dynamischem Handling in allen Geländesituationen.