Rückrufaktion von Hyundai

Rund 2800 i20 betroffen

 

Vor knapp einem Monat hatte der Hyundai i20 noch die Höchstwertung beim Euro NCAP Sicherheitstest 2009 bekommen, da ruft Hyundai die Halter der 2800 betroffenen Modelle dazu auf, sich zur Überprüfung in der Werkstatt zu melden.

Rückrufaktion von HyundaiFrontansicht eines Hyundai i20, Quelle: United Pictures

Zum Problem werden könnten – so Hyundai – fehlerhafte Bohrungen für die Reifenventile bei Fahrzeugen mit 1,2- und 1,4-Liter-Motoren und 15 Zoll-Stahlfelgen, die von Oktober 2008 bis März 2009 hergestellt worden sind.

Zwar sei es bislang zu keinerlei Unfällen oder gar Personenschäden gekommen, trotzdem sei die Überprüfung, die im Übrigen kostenlos sei, genau wie ein eventuell notwendiger Austausch, empfehlenswert und dauere nur wenige Minuten.

(Quelle: Auto Motor und Sport)