Sindelfingen feiert 400.000ste S-Klasse

Rundes Produktionsjubiläum der Mercedes S-Klasse

Die Mercedes S-Klasse ist nicht nur bei der Sammlung von Auszeichnungen extrem erfolgreich – sie verkauft sich auch bestens: Soeben rollte die 400.000. S-Klasse W221 vom Band.

Sindelfingen feiert 400.000ste S-KlasseDie 400.000. Mercedes S-Klasse ©2011 Daimler AG

Das S-Klasse Team vom Mercedes-Benz Werk Sindelfingen ließ die Korken knallen: Seit dem Produktionsstart 1995 lief am 13. Mai die 400.000ste S-Klasse vom Band. Auf seinen Mercedes S 400 Hybrid in silbermetallic, versehen mit zahlreichen Assistenzsystemen, freut sich ein stolzer und treuer Kunde des Sterns in Freiburg.
„Jede S-Klasse, die unser Werk verlässt, ist ein Beispiel für Top-Qualität. Damit das so bleibt, dafür bürgt eine hochqualifizierte Mannschaft, die jede S-Klasse so produziert, als wäre es ihre eigene. ‚Das Beste oder nichts’ war schon immer unser Leitspruch“, hob Arno Müller, Abteilungsleiter Montage S-Klasse hervor.

Superseller S-Klasse

Die Mercedes S-Klasse ist seit ihrer Markteinführung 2005 im Luxussegment nicht zu toppen: „Die aktuelle Baureihe ist mit 400.000 produzierten Fahrzeugen die erfolgreichste Luxuslimousine der Welt und Maßstab des automobilen Fortschritts“, erklärt Dr. Willi Reiss, Leiter Mercedes-Benz Werk Sindelfingen. Damit führt der Trendsetter in punkto automobile Innovationen den Dauererfolg seiner Vorgänger ohne Unterbrechung weiter. Die S-Klasse ist weltweit außerordentlich gefragt: Das prestigeträchtige Top-Modell von Mercedes-Benz stellt dank wegweisender Technik, höchstem Komfort und fortschrittlichen Sicherheitssystemen den Vorreiter in der Automobilentwicklung dar.

Mercedes S-Klasse – die Zukunft schon heute

Der Mercedes-Benz S-Klasse brachte die Modellpflege im Jahr 2009 ein noch dynamischeres Design, noch mehr Luxus und zukunftsweisende Features. Damit festigte die S-Klasse ihren Anspruch als Messlatte des automobilen Fortschritts. Die Verbindung von modernster Assistenz- und Schutzsystemen macht den Benz zu einem selbständigen Partner: Tatsächlich kann die Mercedes S-Klasse sehen, fühlen, bei erfasster Gefahr reflexartige Reaktionen einleiten und autonom handeln, um Unfällen zuvorzukommen oder die Unfallfolgen zu reduzieren.