Skoda Händler feiern im Juni Rekordabsatz

87.400 verkaufte Skoda Modelle im Vormonat

Skoda kam im Juni weltweit auf 87.400 Auslieferungen. Das übersteigt leicht den Wert vom Juni 2012 und ist ein neuer Rekord für diesen Verkaufsmonat. Zugleich erwies sich der Juni 2013 als zweitbeste Auslieferungsmonat der gesamten Skoda-Historie.

Skoda Händler feiern im Juni RekordabsatzDer neue Skoda Octavia ©Škoda Auto Deutschland GmbH

In Europa entwickelte sich Skoda im Vormonat abermals besser als der Gesamtmarkt und erhöhte den Marktanteil gegenüber dem Juni 2012um 0,2 auf 4,1 Prozent. In Deutschland kletterte der Marktanteil sogar auf 5,7 Prozent. Im ersten Halbjahr 2013 sanken die weltweiten Auslieferungen indes um 5,8 Prozent auf 464.600 Skoda Modelle. Die gesunkenen Verkaufszahlen im ersten Halbjahr 2013 sind teils durch Modellwechsel und Produktionsanlauf beim Skoda Octavia sowie Skoda Superb zu erklären. Zusätzlich beeinträchtigte die schwache Verfassung etlicher europäischer Automärkte den Absatz der Skoda Händler.

Absatzzuwachs für die Skoda Modelle erwartet

Den Absatz der Skoda Händler kommentierte der Skoda Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland: „Skoda hat die Wachstumsstrategie im ersten Halbjahr auch in schwierigem Umfeld erfolgreich umgesetzt. Zwar waren unsere Auslieferungen in den ersten sechs Monaten – hauptsächlich bedingt durch den Produktionsanlauf des neuen Octavia sowie wegen der sehr schwachen europäischen Märkte – leicht rückläufig. In der zweiten Jahreshälfte gehen wir von weiter steigenden Auslieferungszahlen aus. Allerdings bleiben die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen vor allem in den europäischen Märkten nach wie vor herausfordernd.“

Skoda Händler halten in Deutschland die Stellung

Die deutschen Skoda Händler erreichten einen neuen Rekord: Ihr Marktanteil legte in den ersten sechs Monaten auf 5,2 Prozent zu, so viel wie noch nie in einem Halbjahr. Im Juni nahm der Marktanteil der Skoda Modelle sogar auf 5,7 Prozent zu. Damit konnte Skoda seine Stellung als Importmarke Nummer eins in Deutschland weiter festigen. In Deutschland – dem zweitstärksten Markt für Skoda Neuwagen – verbuchte die VW Tochter bis Ende Juni 68.200 Auslieferungen an Kunden, ein leichtes Minus von 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dennoch verteidigte Skoda auch hier die Position als stärkste ausländische Marke.