Skoda Händler steigerten Verkäufe 2012 um 3,6 Prozent

Skoda Deutschland verkauft im vergangenen Jahr rund 132.500 Autos

Skoda Auto konnte mit 132.500 abgesetzten Neuwagen seine Stellung als Importmarke Nummer eins in Deutschland weiter festigen. 2013 führen sieben neue Skoda Modelle die Produktoffensive fort.

Skoda Händler steigerten Verkäufe 2012 um 3,6 ProzentSkoda Deutschland legte 2012 erfolgreich zu ©Škoda Auto Deutschl

Während Skoda Deutschland im letzten Jahr bei den Verkäufen um 3,6 Prozent und bei den Neuzulassungen um drei Prozent zugelegt hat, ging der Gesamtmarkt zur gleichen Zeit um 2,6 Prozent zurück. Mit diesem Resultat baut Skoda seine Position als Importmarke Nummer eins in Deutschland im vierten Jahr in Folge weiter aus. Rund 70 Prozent des Fahrzeugabsatzes machten die Skoda Händler im lukrativen Endkundengeschäft. Dieses umfasst Privatkunden und Flottenbetreiber mit Ausnahme von Autovermietungen.

Skoda Händler verbuchen bei fast allen Modellen Zuwächse

Gefragt waren bei den Skoda Kunden vor allem die Modelle Roomster, Yeti und Octavia. Hier verbuchten die deutschen Skoda Händler Verkaufszuwächse von 2,5 bis 13 Prozent. Sehr zufrieden war der Geschäftsführer von Skoda Deutschland, Herrmann Schmitt auch mit der Absatzentwicklung der Neuheiten Citigo und Rapid. „Vom Citigo haben wir seit seiner Markteinführung 8.000 Kaufverträge gezeichnet. Unsere neue Kompaktlimousine Rapid bieten wir seit Mitte Oktober auf dem deutschen Markt an. Die Auftragseingänge entwickeln sich planmäßig.“

Skoda Deutschland erobert zahlreiche Neukunden

Besonders beliebt ist die tschechische VW-Tochter in Deutschland nach wie vor bei den Privatkäufern. In deren Gunst steht Skoda mittlerweile auf Platz vier hinter Volkswagen und zwei deutschen Premiumanbietern – bei zunehmender Tendenz. 65 Prozent jener, die sich einen neuen Skoda kaufen, bleiben der Marke treu. So hoch liegt auch der Anteil derer, die von einem anderen Hersteller zu Skoda wechseln. Mitunter fuhren die Neukunden zuvor sogar Premiumfahrzeuge. „Damit sind wir eine der stärksten Eroberungsmarken auf dem deutschen Markt. Auch bei der Loyalitätsrate zählen wir zu den Besten“, fasste Schmitt zusammen. Die Rendite der Skoda Händler von knapp zwei Prozent sei ebenfalls führend.