Skoda Octavia Combi ist „Wertmeister 2012“

Octavia glänzt mit geringstem Wertverlust in der Mittelklasse

Der Skoda Octavia Combi 1.4 mit 59 kW stellt laut Auto Bild und Schwacke das Fahrzeug mit dem niedrigsten absoluten Wertverlust in der Mittelklasse dar. Mit nur 10.759 Euro sichert er sich Rang Eins in der absoluten Wertprognose.

Skoda Octavia Combi ist „Wertmeister 2012“Skoda Octavia ©Škoda Auto Deutschland GmbH

Dem Skoda Octavia Combi gelingt es damit, seine Rivalen Mazda 6 1.8 MZR (12.379 Euro Wertverlust) und Toyota Avensis 1.6 (12.950 Euro Wertverlust) abzuhängen. Der renommierte Titel „Wertmeister 2012“ unterstreicht die Qualitäten vom gefragten Mittelklasse-Wagen aus dem Hause Skoda einmal mehr. Octavia-Fahrer kommen also nicht nur in den Genuss des großen Raumangebots und dem vorzüglichen Preis-/Wert-Verhältnis. Beim Verkauf von ihrem Skoda Gebrauchtwagen sie werden auch in ihrer klugen Entscheidung bestätigt, einst ein äußerst preisstabiles Auto erworben zu haben.

Octavia punktet mit hohem Restwert

Der Skoda Octavia und die weiteren Gwinner vom Wettbewerb „Wertmeister 2012“ wurden von Experten der Auto Bild und von Schwacke in elf Modellklassen und jeweils zwei Wertungskategorien als die wertstabilsten Fahrzeuge prämiert. Basis für die Beurteilung von Octavia und Co. ist eine Voraussage der Restwert-Analytiker von Eurotax-Schwacke über die zu erwartenden Wiederverkaufswerte nach einer vierjährigen Haltung. Dabei gehen diese bei den Mittelklasse-Wagen von einer durchschnittlichen Jahreslaufleistung von 15.000 Kilometern aus.

Skoda Octavia nicht der einzige tschechische Erfolgstyp

Mit dem Octavia hat die tschechische VW-Tochter aber nicht das einzige heiße Eisen im Feuer: Neben dem Skoda Octavia Combi 1.4 mit 59 kW erreicht auch der kleine Fabia einen Podiumsplatz. Der Skoda Fabia 1.2l TSI mit 77 kW überzeugt mit seinem außergewöhnlichen Wiederverkaufswert von 55,3 Prozent und kommt damit knapp hinter dem Gewinner Mini Cooper II und dem zweitplatzierten VW Polo 1.2l in der Kategorie der Kleinwagen auf Platz drei.