Skoda Superb nach Produktauffrischung angelaufen

Superb Limousine und Superb Combi jetzt noch attraktiver

Vor kurzem ist im Werk Kvasiny die Produktion der Skoda Superb Limousine und Skoda Combi angelaufen. Für die Herstellung der komplett überarbeiteten Skoda Modelle modernisierte und erweiterte die VW-Tochter die Produktionsanlagen in Kvasiny.

Skoda Superb nach Produktauffrischung angelaufenDer neue Skoda Superb ©Škoda Auto Deutschland GmbH

So werden nun die Achsen der beiden Skoda Superb-Versionen im Just-in-Sequence Verfahren unmittelbar an die Montagelinien gebracht. Außerdem legte der Automobilhersteller Prüfstände in der Superb-Endmontage neu, wie zum Beispiel die Testanlage für die Fahrzeuggeometrie. „Erneut haben wir einen produktionstechnischen Erfolg geschafft“, freute sich Michael Oeljeklaus, Skoda Vorstand Produktion und Logistik. „Die ganze Mannschaft aus Produktion, Planung, Werkzeugbau und Logistik hat super mitgezogen und den insgesamt bereits vierten Produktionsanlauf in diesem Jahr erfolgreich umgesetzt.“

Skoda Superb außen und innen gründlich aufgefrischt

Der von Grund auf überarbeitete Superb punktet mit attraktiven neuen Design-Elementen, modernisiertem Interieur und optimierten Technik-Features. Verbrauch und CO2-Emissionen des Motorenangebots gehen um bis zu 19 Prozent zurück. In die Showrooms der Skoda Händler sollen sowohl die Skoda Superb Limousine als auch der Skoda Superb Combi zum Monatsende rollen.

Superb läuft neben Roomster und Yeti vom Band

Neben dem Skoda Superb werden in Kvasiny auch der Roomster und der Yeti montiert. Im Jahr 2012 verließen insgesamt 153.700 Fahrzeuge dieses eine von drei Skoda-Werken in Tschechien. Anlässlich des Ausbaus des rund 4.500 Mann starken Standorts und des Umzug der Skoda Roomster Produktion von Vrchlabí nach Kvasiny waren hier im Januar dieses Jahres bereits eine neue Logistikhalle sowie eine neue Montagelinie für den Skoda Van errichtet worden. Zudem startete an diesem Standort auch die Achsenmontage. Im Laufe dieses Jahres soll auch eine neuen Halle für die Karosseriefertigung aufgestellt werden.