Spritpreise so hoch wie nie zuvor

Diesel- und Benzinpreise im Jahresrückblick

Nach Angaben des ADAC gingen nicht nur nicht nur die Benzinpreise nach oben – auch die Dieselpreise stiegen deutlich an. Im Dezember waren die Spritpreise mal wieder am höchsten.

Spritpreise so hoch wie nie zuvorSpritpreise auf dem aufsteigendem Ast ©ADAC

Die Spritpreise waren wie im letzten Jahr so hoch wie noch nie. Nach einer Analyse des ADAC für Markentankstellen und freie Stationen schlug Superbenzin im Jahr 2010 im Schnitt 1,405 Euro je Liter zu Buche. Der Kraftstoffpreis überschritt somit erstmals im Jahresdurchschnitt die Grenze von 1,40 Euro. Die Benzinpreise übertrafen damit den bisherigen Höchstwert von 2008 um 1,6 Cent. Auch die Dieselpreise erhöhten sich im Jahr 2010, und zwar auf im Schnitt auf 1,214 Euro. Damit verteuerte sich Diesel im Vergleich 2009 deutlich, allerdings ohne auf das hohe Level aus dem Jahr 2008 zu kommen.

Benzinpreise sorgten zuletzt 2008 für Freude

Über die Benzinpreise vom Dezember letzten Jahres konnten sich die Autofahrer nicht wirklich freuen – es war der teuerste Monat des Jahres 2010: Im Monatsmittel Spritpreise lagen die für Superkraftstoff bei 1,469 Euro. Am 23. Dezember wurde mit einem bundesweiten Tagesdurchschnitt von 1,490 Euro der Spitzenwert für 2010 verzeichnet. Noch teuer, aber auch erheblich billiger tanken konnte man bislang lediglich im Jahr 2008, als ein extrem heterogener Kraftstoffmarkt die Benzinpreise zwischen 1,051 Euro und 1,585 Euro schwanken ließ.

Auch Dieselkäufer stöhnen über die Spritpreise

Die Spritpreise für Dieselkraftstoff waren im letzten Jahr ebenfalls ganz eindeutig im von hohen Rohölpreisen geprägten Dezember am höchsten, als im Mittel an Markentankstellen und freien Anbietern 1,306 Euro für den Liter Diesel zu bezahlen war. Der Jahres- und Monatshöchststand der Dieselpreise wurde, wie vom ADAC erstellte Übersicht zur Preisentwicklung im letzten Monat des Jahres darlegt, am 30. Dezember mit 1,342 Euro erzielt.