Suzuki-Händler erfüllen Erwartungen

Suzuki Autohäuser sichern sich 1,1 Prozent Marktanteil

Die Neuzulassungen der Suzuki Autohäuser erreichten 2010 mit 32.549 Fahrzeugen nach dem Abwrackprämie 2009 wieder Normalniveau. Die Suzuki Händler beanspruchten damit 1,1 Prozent vom Automarkt. 

Suzuki-Händler erfüllen ErwartungenSuzuki Swift ©SUZUKI INTERNATIONAL EUROPE GMBH

Das Ergebnis der Suzuki Händler mit 32.549 Neuzulassungen bei einem Marktanteil von 1,1 Prozent entspricht den Erwartungen des Spezialisten im Bereich Kleinwagen und Allrad. „Nach dem Boomjahr 2009 haben wir uns realistische Ziele gesetzt, die wir mit unseren attraktiven Modellen dank eines anhaltenden Trends zu sparsamen, sicheren Kleinwagen mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis nicht verfehlt haben“, lobte Minoru Amano, Präsident der Suzuki International Europe GmbH die Bilanz de deutschen Suzuki Autohäuser. „Das Jahr 2010 war für die gesamte Automobilindustrie von schwierigeren Rahmenbedingungen gekennzeichnet. Wir sind daher zufrieden mit dem Gesamtergebnis und blicken zuversichtlich auf das aktuelle Geschäftsjahr.“

Trendsetter der Suzuki Autohäuser ist der neue Swift

Der Bestseller der Suzuki-Händler ist nach wie vor der Kleinwagen Swift: Mit rund 9.656 Fahrzeugen –  29,7 Prozent der Suzuki Neuzulassungen stellt der sportliche Suzuki Swift in der Statistik des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) das meistverkaufte Modell der Japaner dar.
Jeder fünfte Kunde der Suzuki Autohäuser erwärmte sich für den SX4, der vor allem mit dem praktischen Raumkonzept und dem intelligenten Allradantrieb glänzt. Die Verkaufserwartungen wurden dabei klar übertroffen. Knapp 6.800 Suzuki SX4 wurden 2010 neu zugelassen. Damit belegt das talentierte „Urban-Cross-Car“ hinter dem Swift mit einem Anteil von 20,8 Prozent im Ranking der Suzuki-Modelle den zwoten Platz der KBA-Statistik.

Suzuki Händler erfreuen sich auch am Alto

Die Suzuki Händler hatten bei 4.318 Neuzulassungen auch am Suzuki Alto, dem kleinsten Modell im Programm ihre Freude. 13,3 Prozent der abgesetzten Suzuki-Automobile entfallen auf den Kleinstwagen, der auf 3,50 Meter Länge viele Ausstattungsdetails bietet, die in seiner Klasse nicht zum Standard zählen. Der Splash verließ die Suzuki Autohäuser 3.685 Mal und kommt damit auf einen Anteil von 11,3 Prozent. Der freche Suzuki Splash wird mit seinem großzügigen Raumangebot trotz kompakter Abmessungen vielfach als Familienauto genutzt und kombiniert hohen Alltagsnutzen, Komfort, Wirtschaftlichkeit mit einem unverwechselbaren Aussehen.