Toyota Auris startet bei der Rallye Monte Carlo

Toyota Auris Hybrid tritt im FIA Alternative Energies Cup an

Elektro- und Hybridautos müssen dort ihre Leistungsfähigkeit beweisen – kein Problem für den Toyota Auris Hybrid: Der Hybridantrieb des Auris überzeugt mit einem Durchschnittsverbrauch von 3,8 l/100 km.

Toyota Auris startet bei der Rallye Monte CarloToyota Hilux ©Toyota Deutschland Gmbh

Der Toyota Auris war früher auf der Rallye Monte Carlo, der Mutter des heutigen Rallyesports, bestenfalls als Etappenfahrzeug gut. Mittlerweile ist die von den Fans und Fahrern liebevoll „Monte“ abgekürzte Veranstaltung jedoch nicht nur im klassischen Sinne eine Legende, sondern auch Austräger vom größten Rallyewettbewerb für Hybrid-Autos und Elektrofahrzeuge. Auch japanische Marke ist in diesem Jahr am Start und schickt den Toyota Auris Hybrid ins Rennen, wenn sich vom 1. – 3. April in den Seealpen des französischen Hinterlandes mal wieder nichts geschenkt wird.

Toyota Auris Hybrid auf der Probe

Für den Toyota Auris und seine Konkurrenten stellen die Prüfungen auf den Original-Strecken der Rallye Monte Carlo den Auftakt des FIA Alternative Energies Cup 2011 dar. Als echter Asphalt-Wettbewerb erschwert die Pistenführung über zahllose Gebirgspässe sowie das meist völlig unberechenbare Wetter in der Region ein gutes Abschneiden in dieser Rallye erheblich. Die Belastungs- und Reichweitentests auf den gnadenlosen Routen haben auch für die Autohersteller eine immer größere Bedeutung, sind für die Alltagstauglichkeit von alternativ angetriebenen Autos wie dem ToyotaAuris Hybrid doch ein echter Prüfstein.

Umhersummen im Auris Hybrid

Der Toyota Auris Hybrid muss in Sachen Zuverlässigkeit im Alltag nicht mehr viel beweisen: Vom ersten Kompaktwagen mit Voll-Hybridantrieb, der seit Sommer 2010 auf den europäischen Märkten verkauft wird, fanden inzwischen über 14.000 Einheiten einen Käufer. Der CO2-Ausstoß von nur 89 g/km und der Durchschnittsverbrauch von 3,8 Litern auf 100 Kilometer des Hybridautos stellen den Toyota Auris an die Spitze in seinem Fahrzeugsegment. Zudem ermöglicht der Hybrid Synergy Drive-Antrieb des Auris kurzfristig rein elektrisch und damit völlig emissionslos zu fahren.