Toyota bringt kompakten Hybrid

Auris ab 2010 mit Elektromotor

Toyota will Vormachtstellung im Hybridbereich nach Lexus und Prius weiter ausbauen

Toyota bringt kompakten HybridDer Auris glänzt ab 2010 mit Hybridmotor ©Flickr / Morphey

Mit dem Prius gelang Toyota ein großer Wurf. Mit dem Hybriden wurde die alternative Antriebstechnik erstmals in Großserie eingebaut und erfreute sich zunehmender Käuferakzeptanz. Nach gut 130.000 europaweit verkauften Prius in 12 Jahren befand Toyota, dass es nach dem Lexus LS in der Oberklassean der Zeit sei, den Hybridantrieb nun auch in der Kompaktklasse anzubieten. Über die konkrete Motorisierung machte Toyota bis jetzt keine Angaben; fest steht nur, dass der Wagen ab Mitte des Jahres 2010 beim Händler stehen soll. Gebaut wird der Elektrofloh im britischen Werk Burnaston.

Hybrid in gefälliger Optik

Nach dem eher uninspiriertem Prius soll nun der Auris frischen Wind in Toyotas Beitrag zur CO2-Reduktion bringen. In den ersten zwei Quartalen konnte Toyota 55.000 konventionelle Auris in Europa absetzen, sodass der Schritt zum zusätzlichen Elektromotor nur konsequent erscheint. Tadashi Arashima, der Europa-Chef von Toyota, erfreut sich diesbezüglich eines grünen Gewissens: „Mit der Entscheidung hat Toyota einen wichtigen Schritt getan, damit künftig mehr Kunden einen Voll-Hybriden fahren können.“ Dies sei eine Vorraussetzung, um mehr besonders CO2-arme Fahrzeuge auf die Straße zu bringen.