Toyota Motor Corporation: die Halbjahrszahlen

Toyota Händler in Asien und Amerika besonders erfolgreich

Die Toyota Motor Corporation schreibt schon im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres tiefschwarze Zahlen. Trotz des starken Yen-Kurses konnten die Toyota Händler weltweit Ergebnisverbesserung durch steigenden Absatz vermelden.

Toyota Motor Corporation: die HalbjahrszahlenToyota Händler sorgen für schwarze Zahlen ©Toyota Deutschland Gm

Die Toyota Motor Corporation hat kürzlich das Ergebnis für das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres (1.4. – 30.09.2010) bekannt gegeben. So betrug der konsolidierte Umsatz in den ersten sechs Monaten 9,68 Billionen Yen (84,9 Milliarden Euro), ein Zuwachs von 15,5 Prozent zum Vorjahreszeitraum. Das Betriebsergebnis kletterte auf 323,1 Milliarden Yen (2,83 Milliarden Euro). Das Nettoergebnis der Toyota Motor Corporation beläuft sich nach dem ersten Halbjahr auf 289,1 Milliarden Yen (2,54 Milliarden Euro), im Vorjahresvergleichzeitraum musste der Konzern einen Verlust von 56 Milliarden Yen (421 Millionen Euro) vermelden. Hauptfaktoren für das gute Ergebnis waren der weltweite Erfolg der Toyota Händler, jedoch auch Sparmaßnahmen.

Toyota Motor Corporation verkauft bislang 3,7 Mio. Kfz

So konnten die Toyota Händler im ersten Halbjahr 3,7 Millionen Fahrzeuge (inklusive Daihatsu und Hino) verkaufen, was 585.000 mehr ausmacht als im Vorjahreszeitraum. Aufgrund dessen erhöhte die Toyota Motor Corporation ihre Prognose für das laufende Geschäftsjahr erneut und rechnet nun mit einem Verkaufsergebnis von 7,41 Millionen Fahrzeugen weltweit. Auch die Vorhersage für das Finanzergebnis wurde leicht nach oben verbessert. Der gestiegene Toyota Auto-Absatz soll  und TMC soll nun ein Betriebsergebnis von 380 Milliarden Yen (3,4 Milliarden Euro) und ein von 350 Milliarden Yen (3,1 Milliarden Euro) bewirken.

Toyota Händler: Negative Abschlüsse in Europa und Japan

Die Toyota Motor Corporation konnte in allen Regionen der Welt ihre Zahlen verbessern. Nordamerika und Asien führen dabei die Absatztabelle mit 155,7 Milliarden Yen (1,37 Milliarden Euro) und 164,2 Milliarden Yen (1,44 Milliarden Euro) an. Der Toyota Auto-Verkauf in Japan konnte sein Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr um 205,7 Milliarden Yen (1,8 Milliarden Euro) gutmachen und fährt damit nur noch einen Verlust von 52 Milliarden Yen (456 Millionen Euro) ein. Auch in Europa schafften es die Toyota Händler lediglich, ein negatives Ergebnis von 8,9 Milliarden Yen (78 Millionen Euro) zu erzielen, verglichen mit dem Vorjahreszeitraum aber eine Verbesserung um 9,7 Milliarden Yen (85 Millionen Euro).