Vierfacher Erfolg für die BMW Group beim „Plus X Award“ 2011

BMW ConnectedDrive überzeugt Juroren auf ganzer Linie

Die BMW Group wurde beim jährlich vergebenen, international bedeutenden „Plus X Award“ mit gleich vier Auszeichnungen für BMW ConnectedDrive versehen.

Vierfacher Erfolg für die BMW Group beim „Plus X Award“ 2011Prämiert: BMW ConnectedDrive ©BMW Group

BMW ConnectedDrive als „Beste Technologie des Jahres 2011“ wurde von der Jury neben den Award-Topauszeichnungen in den Kategorien Innovation, Design und Bedienkomfort mit einem weiteren „Plus X Award“-Qualitätssiegel ausgezeichnet. Prämiert werden beim renommiertesten Technologie-, Sport- und Lifestyle-Contest der Welt sind nur die leistungsstärksten, innovativsten und zukunftsweisendsten Erzeugnisse. Sie haben wenigstens über ein Zusatz-Feature zu verfügen, also den „Plus X“-Faktor aufweisen, der mit sinnvollen Igerechten Innovationen den Mehrwert eines Produktes hervorhebt und sich damit von seinen Mitbewerbern unterscheidet – kein Problem für die BMW Group.

BMW ConnectedDrive punktet beim Plus X Award

BMW ConnectedDrive überzeugte die internationale industrieneutrale Jury von 134 Fachjournalisten und Marktexperten aus 32 Nationen in der Bewertungs-Kategorie Automotive ganz besonders eindrucksvoll. Die vierfache Auszeichnung mit dem imageträchtigen „Plus X Award“ beweist einmal mehr, welche Führungsposition die BMW Group in punkto intelligenter Vernetzung von Fahrer, Fahrzeug und Umgebung gegenüber den Mitbewerbern innehat.

BMW Group vernetzt Auto und Fahrer mit der Umwelt

Die BMW Group hält mit ConnectedDrive ein breites Angebot von Mobilitätsdiensten und Fahrerassistenzsystemen bereit. So wartet BMW ConnectedDrive mittlerweile mit diversen Features auf, die den Komfort während der Fahrt steigern, Infotainment auf aktuellem Stand erlebbar machen und die Sicherheit der BMW Modelle in den verschiedensten Fahrsituationen weiter verbessern. BMW ConnectedDrive agiert dabei wie ein persönlicher Assistent und stellt durch seine intelligente Verbindung mit dem Umfeld dem Fahrer fahrzeugspezifische Daten situationsgerecht zur Verfügung – wann immer sie erfordert werden.