VW Autohäuser liefern erstmals 4,5 Millionen Fahrzeuge in einem Jahr aus

VW Händler verzeichnen im Gesamtjahr 2010 13,9 Prozent Auslieferungsplus

Die VW Händler konnten sich angesichts der Beliebtheit der Volkswagen Modelle die Hände reiben: Die VW Autohäuser verkauften weltweit 13,9 Prozent mehr Autos als im Vorjahr.

VW Autohäuser liefern erstmals 4,5 Millionen Fahrzeuge in einem Jahr ausVW Passat ©UnitedPictures

Die VW Autohäuser haben das Gesamtjahr 2010 mit einem neuen Rekord beendet: Erstmals lieferten die VW Händler in zwölf Monaten 4,50 (3,95; +13,9 Prozent) Millionen Fahrzeuge an Kunden in aller Welt aus. „Die Marke Volkswagen Pkw hat sich dank ihrer innovativen und umweltfreundlichen neuen Modelle wie Touran und Sharan, Touareg und Passat in einem schwierigen Marktumfeld hervorragend behauptet und die Wettbewerbsposition deutlich gestärkt“, gab Konzernvertriebsvorstand Christian Klingler am Freitag in Wolfsburg bekannt.

VW Autohäuser weltweit zufrieden

Die VW Händler verzeichneten vor allem außerhalb Europas große Zuwächse. So wurden im gesamten Jahr 2010 in China und Hongkong erstmals über 1,51 (1,12; +35,5 Prozent) Millionen Volkswagen Autos verkauft. In den USA übergaben die VW Vertragshändler 256.800 (213.500; +20,3 Prozent) Fahrzeuge an ihre Kunden. In Russland lagen die Auslieferungszahlen mit 58.900 (39.500) Einheiten sogar 49,1 Prozent über denen des Vorjahres. Besonders erfreulich entwickelten sich die Volkswagen Modelle in Indien, wo die VW Händler ihren Absatz deutlich steigerten und mit 30.300 (2.800) Einheiten mehr als zehn Mal so viele Modelle absetzten wie im Vorjahr.

Leichtes Minus für die VW Händler in Europa

Für die VW Autohäuser der gesamten Region Asien/Pazifik gab es in den vergangenen zwölf Monaten ein Auslieferungsplus von 37,6 Prozent auf 1,65 (1,20) Millionen Fahrzeuge zu feiern. Die VW Händler in Nordamerika steigerten ihre Absätze auf 406.400 (344.800; 17,9 Prozent) Einheiten. Die Verkäufe der Volkswagen Autos in Südamerika kletterten um 2,9 Prozent auf 756.500 (735.100). Nahezu stabil verlief das Geschäft in Europa, wo die VW Modelle 1,55 (1,56; -1,2 Prozent) Millionen Mal an Kunden ausliefert wurden und damit eine bessere Entwicklung als der Gesamtmarkt verzeichneten, der um 2,5 Prozent sank.