VW Händler liefern per Juli 3,56 Millionen Fahrzeuge aus

Absatz der VW Modelle im Juli um 4,0 Prozent gesteigert

Die VW Händler haben in den ersten sieben Monaten des Jahres 3,56 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert – ein Plus von 3,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Im Einzelmonat Juli stieg der Absatz der VW Neuwagen um 4,0 Prozent auf 491.600 Fahrzeuge. 

„Wir sind mit dem Start der Marke Volkswagen Pkw in das zweite Halbjahr zufrieden. Bei den Auslieferungen liegt die Region Asien-Pazifik vorn, gefolgt von Westeuropa. Aber in einzelnen Vertriebsregionen stehen wir weiterhin vor herausfordernden Marktentwicklungen“, freute sich Christian Klingler, Vorstand für Vertrieb und Marketing des Volkswagen Konzerns und der Marke Volkswagen Pkw, am Dienstag in Wolfsburg über die Klingelnden Kassen der VW Händler.

VW Modelle in Westeuropa auf Erfolgskurs

In Gesamteuropa brachten die VW Händler zwischen Januar und Juli eine glatte Million Fahrzeuge an den Mann und verzeichneten damit ein Wachstum von 2,9 Prozent. In der Region Westeuropa exklusive Deutschland stieg der Absatz der VW Modelle um 5,0 Prozent auf 517.200 Exemplare. Auch auf dem deutschen Heimatmarkt ging es aufwärts: hier legten die Auslieferungen der VW Neuwagen per Juli um 3,7 Prozent auf 340.700 Einheiten zu. Mit rückläufigen Zahlen kämpften die Volkswagen Pkw dagegen in Zentral- und Osteuropa, wo die Verkäufe um 5,6 Prozent auf 146.300 Einheiten sanken. In Russland brach der Absatz der VW Autohäuser um 15,7 Prozent das Unternehmen auf 76.400 Fahrzeuge ein.

Amerikanische VW Händler erleiden Einbußen

In Nordamerika ging der Absatz der VW Modelle um 8,0 Prozent auf 333.400 Stück zurück. Davon fanden 209.700 Volkswagen Pkw ihre neuen Eigentümer in den USA, ein Minus von 13,6 Prozent. In der Region Südamerika konnten die VW Händler per Juli mit 372.300 beachtliche 20,1 Prozent weniger Kunden mit ihren Produkten überzeugen als im Vorjahresszeitraum. Die Auslieferungen in Brasilien sanken um 15,0 Prozent auf 301.800 Fahrzeuge. In der Region Asien-Pazifik stieg der Absatz in den ersten sieben Monaten um 16,2 Prozent auf 1,72 Millionen Fahrzeuge. In China samt Hongkong, dem größten Einzelmarkt, kletterten die Verkaufszahlen um 17,9 Prozent auf 1,60 Millionen Volkswagen.