VW Händler liefern per Juni 2,91 Millionen Fahrzeuge aus

Verkäufe der VW Modelle legen um 4,4 Prozent zu

Im ersten Halbjahr stieg der Absatz der VW Modelle im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,4 Prozent auf weltweit 2,91 Millionen Fahrzeuge. Im Vormonat überreichten die VW Händler ihre Kunden 501.000 Autos, ein  Plus 0,5 Prozent gegenüber Juni 2012.

„Die Marke Volkswagen Pkw hat sich im ersten Halbjahr aufgrund ihrer überzeugenden Modellpalette stabil entwickelt. Vor allem der neue Golf kommt hervorragend bei unseren Kunden an. Bis heute haben wir bereits deutlich über 250.000 neue Golf an Kunden weltweit ausgeliefert. Und der neue Golf Variant wird weitere Impulse setzen“, kommentierte Christian Klingler, Vorstand für Vertrieb und Marketing des Volkswagen Konzerns und der Marke Volkswagen Pkw, am Dienstag die Absätze der VW Händler „Ganz klar ist aber auch, die Herausforderungen auf den schwierigen Weltmärkten, insbesondere aber die erheblichen Unsicherheiten in Europa werden uns auch im zweiten Halbjahr maßgeblich begleiten.“

Schwere Zeiten für die VW Modelle in Europa

Die europäischen VW Händler kämpften in den ersten sechs Monaten mit der angespannten Marktlage. So gingen die Verkäufe der Volkswagen Pkw im ersten Halbjahr in Gesamteuropa um 7,1 Prozent auf 843.600 Einheiten zurück. Auf die Region Westeuropa ohne Deutschland entfielen davon 427.800 Fahrzeuge, ein Minus von 7,9 Prozent. Regressiv entwickelten sich auch die Auslieferungen im deutschen Heimatmarkt, wo die Kunden mit 283.400 Fahrzeugen 8,5 Prozent weniger Autos bestellten als im Vorjahreszeitraum. Die VW Autohäuser Zentral- und Osteuropas lieferten per Juni 132.400 Neuwagen aus, ein Rückgang von 1,2 Prozent. In Russland sank der Absatz um 4,7 Prozent auf 77.300 VW Modelle.

VW Händler in Übersee erfolgreicher

Dagegen verzeichnete die VW Modelle von Januar bis Juni in der Region Asien-Pazifik ein Auslieferungsplus von 17,3 Prozent auf 1,28 Millionen Fahrzeuge. In China und Hongkong stieg der Absatz der VW Händler um 19,4 Prozent auf 1,17 Millionen Einheiten. In Indien brachen die Verkäufe indes um 12,6 Prozent auf 31.800 VW Neuwagen ein. In Nordamerika kletterten die Auslieferungen per Juni um 3,9 Prozent auf 307.000 Volkswagen Pkw. Der US-Markt ging dabei leicht um 0,9 Prozent auf 206.800 Fahrzeuge zurück. In Südamerika sanken die Verkäufe im ersten Halbjahr um 7,5 Prozent auf 361.600 Autos. Analog um 7,3 Prozent rückläufig auf 272.100 Fahrzeuge schloss der Markt in Brasilien ab.