Zukünftige Toyota Gebrauchtwagen glänzen mit Wertstabilität

Toyota Modelle iQ, Aygo, Yaris, Verso-S und Urban Cruiser bei den „Restwertriesen 2016“ erfolgreich

Zukünftige Toyota Gebrauchtwagen punkten mit hoher Wertbeständigkeit: Die Toyota Modelle iQ, Aygo, Yaris, Verso-S und Urban Cruiser holten bei den „Restwertriesen 2016“ vier zweite und zwei dritte Plätze. Damit gehört Toyota zu den erfolgreichsten Marken.

Zukünftige Toyota Gebrauchtwagen glänzen mit WertstabilitätToyota Urban Cruiser 1.4 D-4D 4x4 ©Toyota Deutschland GmbH

Toyota Gebrauchtwagen sichern sich vier zweite und zwei dritte Plätze: Die Toyota Modelle iQ und Aygo, der Kleinwagen Yaris, der Mini-Van Verso-S und das kompakte SUV Urban Cruiser zählen damit zu den wertstablisten Pkw auf dem deutschen Markt. So gibt es für den iQ nach vier Jahren Haltedauer und 11.500 Kilometern Jahresfahrleistung noch 51,5 Prozent seines Neupreises, was Rang zwei in der Kategorie der Kleinstwagen brachte. Direkt dahinter kommt der Toyota Aygo mit einem Restwert von 51 Prozent. Für den Yaris (Platz drei in seinem Segment) und Verso-S (zweiter Platz in seiner Klasse) wurden Restwerte in ihren Klassen von 55 bzw. 52 Prozent kalkuliert.

Toyota Modelle ohne hohen Wertverlust

Doch nicht nur jene Toyota Modelle mit dem höchsten prozentualen Restwert wurden prämiert. Zusätzlich wurde in der Prognose auch untersucht, welche Fahrzeuge auf den geringsten absoluten Wertverlust in Euro kommen. Hier konnten sich abermals der Aygo mit 4.405 Euro Wertverlust, der damit den zweiten Platz in seiner Kategorie holte, und der Toyota Urban Cruiser hervortun; das Kompakt-SUV fuhr mit einem Wertverlust von 10.838 Euro ebenfalls auf Platz zwei seines Segments. Mit den insgesamt sechs Podiumsplätzen der Toyota Gebrauchtwagen gehört der japanische Automobilhersteller bei der Wahl der „Restwertriesen 2016“ zu den erfolgreichsten Marken.

Restwerte der Toyota Gebrauchtwagen nach vier Jahren Haltedauer überzeugen

Die Auszeichnung der künftigen Toyota Gebrauchtwagen zu „Restwertriesen 2016“ wurde von Focus Online in Kooperation mit dem Marktforschungsunternehmen Bähr & Fess Forecast durchgeführt. Dabei wurde ermittelt, von welchen Restwerten bei einem Autokauf im April 2012 und einem Verkauf eben dieses Fahrzeugs im April 2016 auszugehen ist.