Zwei Fiat Transporter brillieren mit geringem Wertverlust

Fahrzeuge von Fiat Professional in Sachen Restwert ganz vorn

Die berühmte Schwacke-Liste gilt gemeinhin als die Bibel des Gebrauchtwagen-Marktes und hat kürzlich die wertstabilsten Transporter ausgezeichnet. Zu jenen gehören sowohl der große Fiat Ducato als auch der deutlich kleinere Fiat Doblò Cargo.

Zwei Fiat Transporter brillieren mit geringem WertverlustFiat Doblò Cargo ©Fiat Group Automobiles Germany

Die Sachverständigenorganisation Schwacke untersucht seit Jahrzehnten, wie viel ein Fahrzeug nach einer bestimmten Zeit im Einsatz im Durchschnitt noch wert ist. Nach drei Jahren und einer Laufleistung von bis zu 30.000 Kilometern pro Jahr sind bei den leichten Nutzfahrzeugen zwei Fiat Modelle Spitzenreiter: Die Fiat Transporter Fiat Ducato und Fiat Doblò Cargo kommen in ihren jeweiligen Segmenten beide auf den höchsten Restwert.

Gebrauchte Fiat Transporter hoch im Kurs

Kunden von Fiat Professional kommen also nicht nur beim Kauf und beim der täglichen Nutzung auf ihre Kosten. Auch beim Wiederverkauf schneiden die beiden Fiat Transporter besonders gut ab. Der 74 kW/ 100 PS starke Fiat Doblò Cargo 1.6 Multijet ist nach drei Jahren und 60.000 Kilometern Laufleistung noch 54,99 Prozent vom Neupreis wert. Nach 90.000 Kilometern gibt’s für den Fiat Ducato 120 Multijet mit 88 kW/ 120 PS noch 46,6 Prozent vom Neupreis auf dem Gebrauchtwagenmarkt.

Hohe Einstiegspreise gibt’s bei Fiat Professional nicht

Der kleine Fiat Transporter ist im Handel in obiger Motorisierung ab 15.900 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer erhältlich; für den den Ducato 120 Multijet ablösenden Ducato Multijet 115 der kleinsten Ausführung sind beim Fiat Händler 21.000 Euro zu entrichten. Auch dieser Preis von Fiat Professional ist ohne Mehrwertsteuer zu verstehen.