20 Hyundai i10 machen Striewe mobil

Niedersächsisches Zeitarbeitsunternehmen vom i10 überzeugt

Striewe und Hyundai nehmen die Zusammenarbeit als Pilotprojekt mit dem Kleinwagen i10 auf. Ausschlaggebend für den Hyundai i10 Kauf waren die kompetente Beratung, die rasche Verfügbarkeit und fünf Jahre Garantie.

20 Hyundai i10 machen Striewe mobilÜbergabe der Hyundai i10 ©Hyundai Motor Deutschland GmhH

Insgesamt 20 Kleinstwagen vom Typ Hyundai i10 wurden dem Zeitarbeitsunternehmen Striewe, mit Hauptsitz in Hannover und weiteren Standorten in Minden, Hamburg, Braunschweig und Paderborn, gegen Ende August im Osnabrücker Hyundai Autohaus am Hasepark ausgehändigt. Der niedersächsische Personaldienstleister läutet mit der Übergabe der als „Jobcars“ eingesetzten i10-Flotte ein Pilotprojekt zur Mitarbeitermotivation und zur Imageverbesserung als einer der interessantesten Arbeitgeber in der Gegend ein.

Persönliche Übergabe der i10

„Wir waren begeistert von der kurzfristigen Lieferfähigkeit und dem 5-Jahres-Rundum-Sorglos-Paket, so dass wir uns sehr schnell für Hyundai als Projektpartner entschieden haben“, freut sich Marc Striewe, Geschäftsführer der Striewe Zeitarbeit GmbH über die Hyundai i10. In einer sensationellen Zeit von gerade mal vier Wochen konnte der Osnabrücker Hyundai Händler das Geschäft vollenden. Henry Walkenhorst, Geschäftsführer der Walkenhorst-Gruppe, ließ es sich daher auch nicht nehmen, die Hyundai Kleinstwagen Höchstselbst an die ersten 20 von rund 1.200 Striewe Mitarbeitern zu übergeben.

Hyundai i10-Flotte aus brandneuem Business Center

Der i10-Kauf geschah bei keinem kleinen Unternehemen: Die Walkenhorst-Gruppe führt seit 2006 Hyundai im Markenportfolio und zählt mit acht Niederlassungen in Niedersachsen zu den bedeutendsten deutschen Autohändlern. Das Autohaus am Hasepark in Osnabrück wurde vor Kurzem zum Hyundai Business Center ausgebaut. Bundesweit gibt es aktuell mehr als 60 Business Center, die für die spezielle Beratung von Gewerbekunden befähigt sind.