27 Jeep Grand Cherokee für Juventus Turin

Grand Cherokee-Flotte in den Vereinsfarben Weiß und Schwarz

In einer Feierstunde im Turiner Juventus Stadion wurden kürzlich 27 Jeep Grand Cherokee Summit ihren neuen Eigentümern, den Spielern von Juventus Turin und ihrem Trainer Antonio Conte ausgehändigt.

27 Jeep Grand Cherokee für Juventus TurinStürmer Tevez und sein Jeep Grand Cherokee ©Fiat Group Automobil

Weitere Stars der Veranstaltung waren die fünfzig Mitarbeiter der Fiat Group, die ihren Idolen die als Referenz an die Juventus-Farben in Weiß oder Schwarz lackierten Jeep Modelle übergaben. Der Grand Cherokee der Topversion Summit kommen mit einem 250 PS und 570 Nm Drehmoment mobilisierenden 3.0 V6 CommonRail Turbodiesel samt sowie Achtstufen-Automatik. Die Übergabe der 27 Jeep Grand Cherokee bekräftigt die Verbindung zwischen Juventus und Jeep, die beide in ihrer Welten legendär sind und gleichermaßen für Authentizität sowie Leidenschaft stehen. Die Partnerschaft zwischen Juventus und Jeep begann am 12. Juli 2012 im Turiner Stadion mit dem Jeep-Emblem auf den Spieler-Trikots.

Jeep Grand Cherokee global erhältlich

Jeep verkauft seine Geländewagen in weltweit über 120 Nationen. Seit Präsentation des ersten Modells im Jahr 1941 wurden mehr als 15 Millionen Fahrzeuge abgesetzt. Die Historie von Juventus Turin fällt nicht minder ruhmreich aus: Der im Jahr 1897 gegründete Verein verzeichnet 250 Millionen Fans auf der ganzen Weltweit, darunter elf Millionen im Heimatland in Italien. Zu den sportlichen Erfolgen gehören mit unter anderem 31 Scudettos der italienischen A-Meisterschaft, neun italienische Pokale, fünf italienische Superpokale, drei UEFA-Pokale, ein UEFA Pokal der Pokalsieger, zwei UEFA Superpokale, zwei UEFA Champions League Pokale sowie zwei Intercontinental Cups.

Grand Cherokee auch in Deutschland beliebt

Der Jeep Grand Cherokee als Flaggschiff der Marke wurde seit 1992 weltweit in mehr als
fünf Millionen Einheiten verkauft. Dieses Modell führt das von der Marke mit dem Grand Wagoneer begründete Segment der Luxus-Geländewagen erfolgreich fort. Der kürzlich modellgepflegte aktuelle Grand Cherokee erzielt mit neuen Technologien und edlem Interieur auch in Europa dreistellige Wachstumsraten. Die deutschen Jeep Händler brachten zwischen Januar bis Oktober 2013 gegenüber dem Vorjahreszeitraum 15 Prozent mehr Exemplare an den Mann. Im Jeep Modellangebot erweist sich das auch als „Grand Che“ bekannte Flaggschiff mit 3.002 Einheiten von Januar bis Oktober 2013 als das bei weitem gefragteste Modell.