A.T.U verteilt Warnwesten für Kinder

Für die jüngsten Verkehrsteilnehmer gibt’s kostenfreie Sicherheitswesten

A.T.U ist in punkto Kindersicherheit erneut ganz weit vorn. Zwar ist das Konzept der kostenlosen Warnwesten für Kinder nicht neu, doch ist deren Wirksamkeit unbestritten.

A.T.U verteilt Warnwesten für KinderA.T.U verteilt Warnwesten für Kinder ©A.T.U Handels GmbH & Co KG

Bei der „Aktion A.T.U-Glühwürmchen“ spendiert Deutschlands Nummer eins im Kfz-Service in diesem Jahr abermals 50.000 Kindern aus Vorschulklassen, Kindergärten und Kitas eine Warnweste, damit sie sicher am Straßenverkehr teilnehmen können. Abgerundet wird dieses Sicherheits-Angebot um Kinderbücher zum Thema Verkehrsfrüherziehung, die in begrenzter Auflage ausschließlich für A.T.U angefertigt wurden. Die Warnwesten und Kinderbücher lassen sich bis zum 30. Juni 2012 über die Website www.atu.de/warnwesten bestellen. Sollten mehr als 50.000 Sicherheitswesten geordert werden, wird über deren Verteilung per Los entschieden.

Sicherheitswesten stets begehrt

Erneut Warnwesten für Kinder auszugeben, war nach Angaben von Manfred Ries, Vorsitzender der Geschäftsführung von A.T.U Auto-Teile-Unger, quasi beschlossene Sache: „Die Aktion Glühwürmchen war auch im vergangen Sommer wieder ein echter Erfolg. Daher fiel uns die Entscheidung leicht, die Aktion Glühwürmchen auch in diesem Jahr fortzusetzen. Für uns ist es eine Herzensangelegenheit, die Sicherheit unserer Kleinsten im Straßenverkehr zu erhöhen. Das richtige Verhalten im Straßenverkehr kann nicht früh genug gelernt werden.“

Warnwesten nach Maß

Die Sicherheitswesten „Glühwürmchen“ sind eigens für die Bedürfnisse von Kindern im Straßenverkehr ausgelegt worden. Die Signalfarbe und die Reflektorapplikationen stellen sicher, dass die jüngsten Verkehrsteilnehmer auch bei widrigen Sichtverhältnissen frühzeitig erkannt werden. Die Westen mit aufgedrucktem „Findet-Nemo“-Motiv können bequem über der normalen Kleidung getragen werden. Bei der Aktion im letzten Jahr wurden in ganz Deutschland 52.000 Warnwesten an 2.000 Schulklassen und Kindergruppen ausgegeben.