Abarth präsentiert am Nürburgring pure Dynamik

Abarth 500 und Punto Evo beim AvD Oldtimer-Grand-Prix

Abarth zählt seit Dekaden zu den großen Namen im europäischen Motorsport und Tuning. Seit die Marke ein spannendes Comeback im Bereich der Serienfahrzeuge wie auch im Rennsport feiert, dürfen auch Neuwagen wie der Abarth 500 beim OGP vorbeischauen.

Abarth präsentiert am Nürburgring pure DynamikAbarth 500 in der Scool of Racing ©Fiat Group Automobiles German

Die aktuellen Abarth Modelle können die Besucher des AvD Oldtimer-Grand-Prix 2011 vom 12. bis zum 14. August auf dem Abarth Areal en détail begutachten. Abarth stellt am „Ring“ seine drei flotten Serienflitzer vor: den Abarth 500, das Abarth 500 Cabrio und den Abarth Punto Evo. Dem Abarth 500 und der entsprechenden Cabriovariante liegen der erfolgreiche Fiat 500 zu Grunde – nur mit erheblich mehr Leistung und einem daraus resultierenden dynamischeren Layout. So wartet der Abarth 500 mit 99 kW (135 PS) auf, die ihn bis zu 205 km/h schnell machen.

Abarth 500 bis zu 160 PS stark

Das Abarth 500 Cabrio hat das halbautomatisches Fünfgang-Getriebe „Abarth Competizione“ mit Schaltpaddles am Lenkrad und leistet gar 103 kW (140 PS). Beide Autos verbrauchen kombiniert dennoch nur 6,5 l/100 km. Mit dem „Esseesse“ Performance-Kit wächst die Leistung der beiden Knallbüchsen sogar auf 117 kW (160 PS). Der größere und 213 km/h schnelle Abarth Punto Evo mit MultiAir-Technologie kann das alles noch besser: Mit 120 kW (163 PS) und einem kombinierten Verbrauch von 6,1 l/100 km zählt er nicht nur zu den sportlichsten, sondern auch zu den sparsamsten Genossen seines Segments.

Training im Abarth

Wer beim Oldtimer-Grand-Prix Abarth-Blut geleckt hat und die Dynamik dieser sportlichen Kleinwagen selbst erfahren will, kann das in der Abarth School of Racing ohne Schwierigkeiten tun:. Mit geliehenen Flitzern oder dem eigenen Abarth gehen die Teilnehmer auf dem Hockenheimring, dem Salzburgring oder in Spa Francorchamps in den sportorientierten Fahrtrainings an den Start. Nebenbei: Nächster Zeitpunkt für einen Lehrgang der Abarth School of Racing ist der 17. Oktober in Spa Francorchamps. Weitere Infos sind unter www.abarth.de zu finden