Abarth School of Racing – hier geht’s rund!

Egal, ob Punto Evo oder Abarth 500: Gas geben!

Die Abarth School of Racing ist ein professionelles Sportfahrertraining mit geliehenem oder eigenem Abarth. Der Eintages-Kurs findet auf drei Strecken in Deutschland, Belgien und Österreich statt.

Abarth School of Racing – hier geht’s rund!Abarth Punto Evo ©Fiat Group Automobiles Germany AG

Die Abarth School of Racing nimmt auf die große Nachfrage von Fans der Tunerlegende ohne eigenen Abarth ernst und bietet 2011 erstmalig auch Rennschulungen mit Leihfahrzeugen an. Zur Wahl stehen Abarth 500 (99 kW/135 PS), Abarth 500 esseesse (118kW/160 PS) und Abarth Punto Evo (120 kW/163 PS), die mit hochtourigen Turbomotoren und sportlichem Handling die Kursteilnahme zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Die Lehrgangsthemen der Abarth School of Racing sind von einem üblichen Fahrsicherheitstraining weit entfernt: Im Fokus steht das Fahren auf der Rennpiste.

Was tun, wenn der Punto Evo auskeilt?

So finden die Abarth-Schüler beim Spurwechseltraining die Reaktion ihres Autos im Grenzbereich heraus und lernen die richtigen Gegenmaßnahmen bei Über- oder Untersteuern von Abarth Punto Evo, Abarth 500 und 500 esseesse. Im Slalom wird die eigene Reaktionsfähigkeit am Lenkrad gesteigert. Beim Ideallinientraining auf der Piste erklären die Instruktoren – alle gestandene Rennpiloten – mit die Besonderheiten der Piste und geben Tipps zur besten Fahrtechnik. Im Windschatten eines fahrlehrers lernen die Pennäler die Rennstrecke genau kennen und können in freien Runden zeigen, was sie gelernt haben.

Abarth mieten und loszischen für 649 Euro

Die Abarth School of Racing trägt ihre eintägigen Lehrgänge auf den aus der Formel 1 bekannten Rennstrecken in Hockenheim und Spa-Francorchamps (Belgien) sowie auf dem Salzburgring (Österreich) aus. Die online unter www.abarth-fans.de/abarth_school_of_ racing/training zu buchenden Schulungen kosten bei Teilnahme mit eigenem Abarth 349 Euro. Mit gestelltem Wagen liegt die Kursgebühr bei 649 Euro. Die Kurse der Abarth School of Racing starten jeweils morgens um 7:30 Uhr und enden gegen 17:00 Uhr. Zum Schluss eines jedes Trainings wird in einem Slalom der Tagesbeste ausgefahren.