ADAC: Sprit Sparen kann man in der Stadt am besten

Kraftstoffverbrauch durch moderne Technologien senken

Mit moderner Technologie, wie sie immer häufiger in Autos steckt, lässt sich tatsächlich eine Menge Kraftstoff sparen: Der ADAC blies zum Vergleich im Sprit Sparen.

ADAC: Sprit Sparen kann man in der Stadt am bestenADAC testet Austos im Sprit Sparen ©ADAC

Dies ergab ein Vergleich des ADAC, bei dem drei Supersparmodelle gegenüber ihren konventionellen Varianten zeigen mussten, wie viel die Systeme zum Sprit Sparen bringen. Im Stadtverkehr gewinnt der BMW 320d EfficientDynamics Edition. Er hat gegenüber dem BMW 320d einen um 22,5% niedrigeren Kraftstoffverbrauch. Auf der Autobahn kann der Knauser-BMW 12,1 Prozent Sprit sparen. Der VW Golf 1.6 TDI BlueMotion dominiert die Überlandfahrten: Im Vergleich zum Golf 1.6 TDI kann er 12,5 Prozent Kraftstoff sparen. Im Stadtverkehr glänzt das Wolfsburger Sparschwein mit 18,5 Prozent Einsparung. Der Mitsubishi Colt 1.3 ClearTec kommt bei gleichem Benzinverbrauch in der Stadt 17,3 Prozent weiter als der Colt 1.3. Aber außerhalb der Stadt verbraucht die ClearTec Version nur zwei Prozent weniger.

Sprit sparen mit dem Golf BlueMotion

Im gesamten Kraftstoffverbrauch (70% Stadt- und Überlandverkehr und 30% Autobahn) ist der Golf BlueMotion Sparkönig. Er spart 14 Prozent vergleichen mit dem normalen Golf TDI. Wer sich anstrengt, bringt den BlueMotion auf einen Verbrauch von vier Litern auf 100 Kilometer. Die EfficientDynamics Edition von BMW folgt mit 12,2 Prozent Einsparungen. Der Effekt ist hier weniger deutlich, weil bereits der herkömmliche BMW 320d sehr ökonomisch unterwegs ist: So haben zum Beispiel alle Vierzylinder BMW 3er mit Schaltgetriebe seit 2007 durch Start-Stopp, Energierückgewinnung und bedarfsgerecht geregelte Nebenaggregate das Kraftstoff Sparen kultiviert. Der 320er EfficientDynamics Edition verbraucht aber noch weniger, weil er geringfügig weniger Leistung als der normale 320d hat, eine längere Übersetzung, ein Aerodynamikpaket mit tiefer gelegtem Fahrwerk sowie weitere Sparfeatures. Der Colt 1.3 ClearTec konnte gegenüber seiner insgesamt 7,3 Prozent Benzin sparen.

Helferlein beim Senken vom Kradtstoffverbrauch

Beim Sprit Sparen unterstützen verbesserte Aerodynamik, Energierückgewinnung, vorteilhaftes Energiemanagement, Reifen mit wenig Rollwiderstand sowie bedarfsgerecht gesteuerte Nebenaggregate den Minderverbrauch sehr wirkungsvoll. Im Stadtverkehr ist meist eine Start-Stopp-Automatik der Grund für einen günstigen Kraftstoffverbrauch. Insgesamt macht sich Spritspartechnik bezahlt. Zum einen geht der Verbrauch der Autos zurück und damit der CO2-Ausstoß, zum anderen erleiden Spritsparmodelle einen geringeren Wertverlust als die konventionellen Varianten. Der ADAC rät deshalb, sich bei einem anstehenden Neuwagen-Kauf ein Fahrzeug mit der Technik zum Kraftstoff Sparen zu wählen.