Alarm für Kia 11: Wo ist der Rio?

Cobra 11-Stars fahren auf neuen Kia Rio ab

Nach der erfolgreichen Kampagne zum Kia Sportage arbeitet Kia Deutschland abermals mit der quotenstarken RTL-Serie „Alarm für Cobra 11“ zusammen. Nun wird der neue Kia Rio promotet.

Alarm für Kia 11: Wo ist der Rio?Kia Rio oder Bobbycar? ©2011 Kia Motors Corp.

Zum Marktstart des neuen Kia Rio sind im Umfeld der Serie erscheinen in den nächsten drei Monaten einige Spots mit dem neuen Kleinwagen, das mit sehr geringen Verbrauchs- und Emissionswerten sowie einem prämierten Design und umfangreicher Ausstattung punktet. Bis zum Verkaufsstart am 09.09.2011 laufen ab sofort siebensekündige Teaser, in denen sich Cobra-Haudegen Semir Gerkhan (Erdogan Atalay) und seine strenge Vorgesetzte Kim Krüger (Katja Woywood) verbale und darstellerische duellieren werden. In erster Linie geht es darum, wer den neuen Rio zuerst fahren darf. Ein 15-Sekünder kommt ab Ende August dazu.

Kia verlost brandneuen Rio

Der aufwändigste Spot zum Kia Rio bekommt „Cobra 11“-Publikum dann am 15. September um 20.40 Uhr zu sehen: In der 89 Sekunden langen Story hat Semir gegen sich selbst zu ermitteln, nachdem ebenjener Kia seiner Chefin für eine Spritztour gemopst wurde.
Integriert in die Kampagne ist ein großes Auto-Gewinnspiel, wo ein neuer Rio als Hauptpreis winkt. Ein vom 29.09. bis zum 13.10 ausgestrahlter 30-Sekunden-Spot macht auf die Verlosungs-Aktion aufmerksam. Flankiert wird die Kampagne durch eine spezielle Kia Microsite und auf allen wichtigen Plattformen.

Auf dem Kia Rio lastet enormer Druck

Auf die Kia-Kampagne freut sich auch Martin van Vugt, Geschäftsführer (COO) von Kia Motors Deutschland: „Die Kampagne zur Sportage-Einführung im vergangenen Jahr ist bei unserer Zielgruppe sehr gut angekommen. Deshalb freuen wir uns, dass wir die Kooperation mit der beliebten Serie jetzt fortsetzen können und dass die ‚Cobra 11’-Stars sich wieder bereiterklärt haben, dabei mitzuwirken. Der neue Rio ist für uns ein sehr wichtiges Modell, das in seiner Klasse durch geringe Emissionen, günstige Unterhaltskosten, sein hohes Ausstattungsniveau und nicht zuletzt durch sein auffälliges, sportliches Design Maßstäbe setzt.“