Audi AG gibt auch 2012 kräftig Gas

Audi Karriere abermals für 1200 Personen denkbar

Audi investiert beachtlich in seine Zukunft und plant, 2012 wie im Jahr zuvor in Deutschland etwa 1.200 Fachkräfte einzustellen. Außerdem will die Audi AG von 2012 bis 2016 Investitionen von 13 Mrd. Euro vor allem in neue Produkte und Technologien stecken.

Audi AG gibt auch 2012 kräftig GasIm Analysezentrum am Audi-Standort Neckarsulm ©Audi AG

Davon gedenkt Audi, beinahe acht Mrd. Euro in die deutschen Standorte Ingolstadt und Neckarsulm fließen zu lassen. Audi Personalvorstand Thomas Sigi erklärte diesbezüglich: „Wir wollen international stark wachsen und besonders unsere Kompetenzfelder Leichtbau und Elektromobilität stärken. Deshalb werden wir die Belegschaft weiter aufstocken und planen, im kommenden Jahr weitere 1.200 Experten einzustellen.“

Europaweit bei Audi Karriere machen

2011 begannen bei Audi mit 3.500 so viele Menschen wie nie zuvor in einem Jahr. Für die deutschen Standorte wollte die Audi AG 1.200 Experten einstellen, doch wurden über 1.300 in Deutschland ins Boot geholt. Außerdem übernahm Audi über 400 Leiharbeiter in ein festes Arbeitsverhältnis. Ferner haben erneut mehr als 700 Azubis in Ingolstadt und Neckarsulm ihre Lehre angefangen. Auch an den ausländischen Fabriken wurde die Belegschaft vergrößert: Das Werk Györ freute sich  2011 über 1.400 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, in Brüssel waren es 270.

Audi AG vergisst den eigenen Nachwuchs nicht

Die Audi AG hat zur Sicherung des Fachkräftebedarfs der nächsten Jahre mit den Arbeitnehmervertretern entschieden, Auszubildende, Studenten der Dualen Hochschulen sowie Teilnehmer des StEP-Programms (Studium und Erfahrung in der Praxis) nach ihrem Abschluss in ein unbegrenztes Arbeitsverhältnis zu übernehmen. Gleichwohl entwirft Audi ein ganzheitliches Programm zur Unterstützung und Entwicklung für den eigenen Nachwuchs, das sich über die ursprüngliche Ausbildung hinaus erstreckt.