Audi Forum mit neuem Entrée für Werksführungen

Zudem zwei moderne Filmsäle im Audi Forum Ingolstadt

Das Audi Forum Ingolstadt, die Visitenkarte der Audi AG ist nun noch attraktiver: Das Audi Forum lässt seine Gäste für Werksführungen jetzt in einem großzügigen Bereich ein, der im Verwaltungsgebäude A 50 mit Direktzugang in die Fabrikation liegt.

Audi Forum mit neuem Entrée für WerksführungenNeues Entrée vom Audi Forum ©Audi AG

Das Audi Forum hat damit einen schönen Einstieg in die Erlebniswelt der Vier Ringe: Den neuen Empfang für Werksführungen erreichen die Besucher über die Piazza. Dort treffen sie auf 1.250 Quadratmetern ein nobles Design in Schwarz und Weiß an, ganz im Look der aktuellen Showrooms der weltweiten Audi-Händler. Stimmig dazu ist die Ausstellung von vier Automobilen. Auch der benachbarte Vorstandsempfang wurde überarbeitet und um eine luxuriöse Gäste-Lounge ergänzt. In zwei neuen Filmsälen erfahren jeweils bis zu 30 Gäste Interessantes für die anschließende Führung. Per Treppe oder Aufzug stoßen die Besucher dann vom Audi Forum Ingolstadt direkt zu den Produktionslinien.

Knapp drei Millionen flossen ins Audi Forum Ingolstadt

„Die steigenden Auslieferungen im Audi Forum Ingolstadt spiegeln sich auch in der großen Nachfrage nach Werksführungen wieder“, begründete Thomas Frank, Leiter Audi Forum Ingolstadt, die vorangegangene Umbaumaßnahmen, die mit knapp drei Mio. Euro zu Buche schlugen. „Mit dem modernen Empfang können wir die Führungen perfekt koordinieren.“ Das Werk Ingolstadt erweist sich als wahrer Publikumsmagnet. Seit das Audi Forum vor gut zehn Jahren seine Tore geöffnet hat, haben mehr als 1.164.000 Gäste eine Einblick auf die Produktion genommen. Jährlich finden sich etwa 115.000 Gäste zu Werksführungen ein.

Neuwagenübergabe im Audi Forum

Das Audi Forum hält derzeit im Ganzen elf unterschiedliche Erlebnistouren durch die Werkshallen für Kinder und Erwachsene bereit, beispielsweise zu den Themenfeldern Umwelt, Karosseriebau, Logistik, Lack, Ergonomie oder Demografie. Den größten Besucheranteil machen aber die Neuwagenabholer mit ihren Familien und Begleitern aus – vermutlich mit steigernder Tendenz: So liefen im letzten Jahr am Standort Ingolstadt 553.010 Automobile vom Band, was die höchste Stückzahl darstellt, die seit Gründung des Werkes im Jahr 1949 erzielt wurde.