Auto fahren in Nebel und sonstiger widriger Witterung

Keine Angst vorm Autofahren im Herbst!

Miese Sichtverhältnisse durch Nebel, Nieselregen oder tief stehende Sonne, Rutschpartien auf feuchtem Laub und plötzlich auftretende Reifglätte – beim Auto Fahren im Herbst warten mannigfache Gefahren. Hier fünf Tipps von zum sicheren Fahren im jetzigen Wetter.

Auto fahren in Nebel und sonstiger widriger WitterungAutos im Nebel ©A.T.U Handels GmbH & Co KG

Angst vorm Autofahren im Herbst muss nicht sein – auch wenn in den nasskalten Monaten ein grundsätzlich höheres Unfallrisiko besteht. Wer nicht nur beim Auto Fahren, sondern auch bei der Ausrüstung des Autos besondere Vorsicht walten lässt, ist auf der sicheren Seite. Zu diesem Zweck hat ATU Auto-Teile-Unger fünf wichtige Tipps zusammengestellt. Bereits im Oktober sollten Autofahrer ihre Winterreifen montieren. Schon bei Temperaturen unter sieben Grad weisen diese eine stärkere Haftung als Sommerreifen auf. Bei vereister oder zugeschneiter Fahrbahn besteht in Deutschland ohnehin Winter- oder Ganzjahresreifenpflicht.

Beim Auto Fahren an genügend Sicherheitsabstand denken

Beim Auto Fahren im Nebel sollte man sofort den Fuß vom Gaspedal nehmen und den Sicherheitsabstand zum Vordermann steigern. Wenn die Sichtverhältnisse bei nur 100 Meter liegen, darf man nicht mehr als 80 km/h fahren, bei 50 Metern sind es höchstens 50 km/h. Als Orientierungshilfen eignen sich die Leitpfosten am Straßenrand, die stets im Abstand von 50 Metern aufgestellt sind. Wer schon bei den ersten Nebelfeldern sowie bei Dämmerung das Abblendlicht anschaltet, sieht besser und wird von anderem Verkehrsteilnehmern vor allem besser wahrgenommen. Zur Kontrolle der Leuchtkraft und der Scheinwerfereinstellungen empfiehlt sich ein Licht-Test, den zum Beispiel alle ATU-Filialen kostenlos durchführen.

Weniger Angst vorm Autofahren durch bessere Sicht

Wer in Nebel, starkem Regen oder bei Schneefall Auto fahren muss, kann gegen Sichtbehinderungen außerdem zusätzlich die Nebelscheinwerfer einschalten. Die grellrote Nebelschlussleuchte darf allerdings nur bei Sichtweiten unter 50 Metern aktiviert werden. Zudem – und das wird gern vernachlässigt – ist das Tempo entsprechend zu drosseln. Gegen eventuelle Angst vorm Autofahren ist ferner ein optimaler Überblick hilfreich. Für den sorgen bei herbstlichem Schmuddelwetter tadellos arbeitende Scheibenwischer. Wenn diese Risse ausweisen oder Schlieren ziehen, sind deren Wischerblätter auszutauschen. Zusätzlich ist es ratsam, die Frontscheibe von innen zu säubern, um störende Lichtreflexionen zu verhindern.