Auto-Reise in der schönen Jahreszeit

Im Sommer Auto fahren

Im Sommer Auto zu fahren kann besonders angenehm sein, Damit die Auto Reise auch wirklich angenehm wird, haben wir einige Tipps für sie zusammengestellt.

Auto-Reise in der schönen JahreszeitAuto-Reise: Abkühlung für alle Beteiligten ©flickr / alisdair

Im Sommer Auto oder Motorrad sicher zu fahren zu wollen, bedeutet vor allem eines: viel trinken. Ein geschlossenes Automobil heizt sich durch Sonneneinstrahlung stark auf, und Motorradfahrer sitzen in dicken Schutzanzügen direkt unter der gleißenden Sonne. Um dem Aufheizen des Innenraums entgegen zu wirken, empfiehlt es sich, bei Autos ohne Klimaanlage die Fenster im Fond mit Tüchern oder Rollos zu verdunkeln. Mit Rücksicht auf die dortigen Passagiere sollte auf der Auto-Reise des Zuges wegen jedoch kein Fenster geöffnet, sondern eher die Lüftung eingeschaltet werden.

Vor Auto-Reise Kühlwasser kontrollieren

Wenn Sie ihre Auto-Reise mit Hilfe der Klimaautomatik– oder Anlage auf erträgliche Temperaturen zu kühlen, bedeutet ebenfalls nicht, dass Sie ohne Auffüllung des Wasserhaushaltes hinkommen – die Klimatisierung trocknet die Luft stark aus, was zu Atemwegsreizungen führen kann. Damit ihr Auto Sommer und Sonne ebenfalls verkraftet, sollten Sie auch einmal den Kühlwasserstand kontrollieren – speziell im Stop and Go und Stadtverkehr kann der Kühler sonst zu wenig Hitze abgeben. Kommt es doch einemal zu einer Überhitzung, schadet es nicht, einige Liter Kühlwasser  dabei zu haben, können Sie doch ihre Tour so schnell fortsetzen. 

Im Sommer Auto fahren: Fahrtwind nicht unterschätzen

Falls Sie auf ihrer Auto-Reise keine Limousine, sondern ein Cabrio fahren wollen, sollten Sie sich nicht zu freizügig anziehen. Bedenken Sie, wenn Sie im Sommer Auto fahren, nicht nur mögliche Erkältungen wegen des Fahrtwinds, sondern die gnadenlose Sonneneinstrahlung. Eine Kopfbedeckung ist daher zwingend nötig, ebenso ein reichhaltiger Getränkevorrat – der Fahrtwind verfälscht die Temperatur-Einschätzung, weil er vermeintlich kühlt. Vergessen Sie auch nicht, Sonnencreme auf freiliegenden Hautparteien aufzutragen; Sie ahnen es, der Fahrtwind. Gegen zugbedingte Verspannungen im Nackenbereich helfen ein Schal oder das hochgeklappte Windschott.