Beim Fiat Händler bis zu 1.000 Euro „Weihnachtsgeld“ abgreifen

Kurz entschlossen Fiat Neuwagen kaufen und sparen.

Wer sich bis spätestens kurz vor Weihnachten einen neuen Fiat kaufen will, kann bis zu 1.000 Euro extra in Geschenke stecken. Denn Fiat Deutschland zahlt schnell entschlossenen Neuwagen-Kunden erstmalig ein  „Weihnachtsgeld“.

Beim Fiat Händler bis zu 1.000 Euro „Weihnachtsgeld“ abgreifenFiat Bravo MyLife ©Fiat Group Automobiles Germany

Aktuell sieht es angesichts der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die Fiat Händler nicht allzu rosig aus, sodass es nicht schaden kann, potentielle Kunden gezielt in die Showrooms zu locken. Zum Beispiel durch einen hübschen Rabatt beim Kauf von einem Fiat Neuwagen. Die Summe ist dabei vom gewählten Fiat Modell abhängig.

Die Fiat Neuwagen werden nach Größe bezuschusst

Der Zuschuss beim Fiat Händler beginnt bei 300 Euro für die gesamte Baureihe des Fiat 500, also neben dem Coupe auch das Fiat 500 Cabrio sowie der neue Microvan Fiat 500L. Werden die Fiat Modelle größer, steigt auch der Rabatt: 500 Euro gibt’s beim Kauf eines neuen Fiat Panda oder den Fiat Punto. Beim SUV Sedici, dem Kompaktwagen Bravo und dem Minivan Qubo beläuft sich der Fiat Neuwagen-Rabatt sogar auf 750 Euro.

Nach dem Fiat Händler direkt die Kfz-Zulassung aufsuchen!

Die Spitze bilden der Familienvan Fiat Doblò und der noch geräumigere Siebensitzer Fiat Freemont, bei deren Erwerb dem Kunden 1.000 Euro winken. Die italienische Marke zahlt das „Weihnachtsgeld“ ausnahmslos für schon beim Fiat Händler stehende Neufahrzeuge. Darüber hinaus ist es zwingend erforderlich, den Neuerwerb bis spätestens zum 21. Dezember 2012 für den Straßenverkehr zuzulassen.